Die Elektrolimousine Lucid Air Alpha hat auf einer Teststrecke im US-Bundesstaat Ohio einen neuen inoffiziellen Geschwindigkeitsrekord für Elektroautos aufgestellt. Mit 235 Meilen pro Stunde raste ein Testpilot über das Oval – muss sich Marktführer Tesla schon bald warm anziehen?

Nach aktuellem Stand haben Elektroautos bereits jede Menge zu bieten: geräuschloses Dahingleiten, emissionsfreies Vorankommen und nicht zuletzt auch ziemlich viel Power. Schon ein BMW i3 schnalzt an der Ampel richtig los, ein Tesla prescht sogar in unter drei Sekunden auf Tempo 100. Doch auf der Autobahn haben die Stromer bislang das Nachsehen, meistens ist bei rund 150 km/h Schluss (Opel Ampera-e), selten klettert die Tachonadel über die 200er-Marke. Einzig das Tesla Model S ist mit knapp 250 km/h Höchstgeschwindigkeit in Schlagdistanz zu Limousinen mit konventionellem Antrieb. In dieser Disziplin will das kalifornische Elektro-Start-up Lucid Motors jetzt neue Maßstäbe setzen und katapultiert seine Elektrolimousine Lucid Air Alpha auf 380 km/h.

Lucid Air Alpha könnte zum schnellsten Serien-Elektroauto werden

Für den Rekordversuch griff man natürlich zu einigen Tricks: So war das Auto bis auf den Fahrersitz nahezu komplett leer geräumt. Die serienmäßige Geschwindigkeitsbegrenzung wurde entfernt, aerodynamisch optimierte Reifen und Felgen montiert. Für den Schutz des Fahrers sorgte ein Überrollkäfig wie in einem Nascar – die Ingenieure waren sich bewusst, dass das Fahrwerk bei solch hohen Geschwindigkeiten an die Grenzen stoßen würde. Zu guter Letzt hat eine Umprogrammierung der Software, die für die Kühlung der beiden Elektromotoren zuständig ist, das Unmögliche möglich gemacht: Auf der langen Geraden zeigte der Tacho 235 Meilen pro Stunde an – fast 380 km/h.

Kommt der Tesla-Herausforderer schon 2018?

Die ausgewachsene Elektro-Limousine Lucid Air wurde bereits 2016 im Umfeld der L.A. Autoshow vorgestellt. Zunächst soll das Auto in zwei Versionen auf den Markt kommen: Mit 400 PS und 390 Kilometer Reichweite sowie mit gewaltigen 1.000 PS und über 500 Kilometer Reichweite in der exklusiven Launch Edition. Von Letztgenannter sollen nur 255 Exemplare gebaut werden. Lucid Motors peilt für das Serienauto eine Beschleunigung von rund 2,5 Sekunden auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h an.

Während das Basismodell für 52.500 US-Dollar zu bekommen sein soll, kostet die bärenstarke Launch Edition über 100.000 US-Dollar. 2018 will das Unternehmen mit der Fertigung in einer komplett neuen Fabrik im US-Bundesstaat Arizona beginnen. Vorbestellungen nimmt Lucid Motors bereits entgegen. Der genaue Termin für den Marktstart ist noch unbekannt.

Weitere Themen
380 km/h: Elektrolimousine Lucid Air Alpha erreicht neuen Geschwindigkeitsrekord