Wer kauft Elektroautos und warum? Eine Studie vom Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) soll diese Fragen beantworten. Es ist die bisher größte ihrer Art und bringt erstaunliche Ergebnisse mit sich.

Nutzer von Elektroautos liegen über dem Durchschnittsalter, leben tendenziell auf dem Land und setzen auf ein Zweitauto. Das sind unter anderem die Ergebnisse, die aus der Studie des DLR hervorgehen, an der mehr als 3.000 private und gewerbliche Autofahrer teilgenommen und ihre Erfahrungen geteilt haben. In Deutschland sind derzeit 9.217 Halter registriert, die rein elektrisch oder mit einem Plug-in-Hybrid über den Asphalt rauschen.

Elektroautos: Fahrspaß als Kaufanreiz

Ein durchschnittlicher privater Nutzer eines Elektroautos ist männlich, gebildet, hat ein höheres Einkommen und ist 51 Jahre alt. Damit liegt das Durchschnittsalter über dem der Käufer von konventionell angetriebenen Autos. "Die Mehrheit der Nutzer lebt in einem kleinstädtischen bis ländlichen Umfeld", sagt eine Sprecherin des DLR. Nicht einmal jeder Fünfte lebt in einer Stadt, die mehr als 100.000 Einwohner groß ist. Mehr als die Hälfte der Elektro-Fans ist in Kleinstädten oder Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern zu Hause.

Rund 80 Prozent der Fahrer haben neben dem Elektroauto noch einen weiteren Pkw in der Garage. "Die Hälfte der Halter hatten vor der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs zwei herkömmliche Pkw und haben eines dieser Fahrzeuge bewusst durch ein elektrisches Auto ersetzt", ergänzt das Forschungszentrum. Gründe für den Kauf eines Elektroautos seien vor allem ein gesteigertes Umweltbewusstsein, ein Interesse an innovativen Technologien und günstigere Energiekosten. Dass Fahrer von der Kfz-Steuer befreit werden oder kostenlos parken dürfen, ist dagegen kaum ein Kaufkriterium.

Kleinunternehmen "grün" unterwegs

Bei der gewerblichen Nutzung von E-Fahrzeugen überrascht die Studie: Statt wie oft angenommen, sind es nicht große Unternehmen, die ihre Fahrzeugflotten mit elektrischen Modellen ergänzen, sondern überwiegend mittelständische Unternehmen mit höchstens 49 Beschäftigten und neun Autos. Jedes zweite im Gewerbe genutzte Fahrzeug ist in mittleren oder großen Städten unterwegs.

Weitere Themen
Studie belegt: Käufer von Elektroautos sind männlich, gebildet und 51 Jahre alt