Preisoffensive zum Hochsommer: Nissan gewährt auf sein Elektroauto Leaf ab sofort einen Rabatt von 5.200 Euro.

Gefühlt steigen immer zu den Ferien die Benzinpreise an. Nissan will sich offenbar den Ärger der Verbraucher über die vermeintlich höheren Kraftstoffkosten zunutze machen und bietet seinen Leaf wesentlich günstiger an: Kunden zahlen in Deutschland für das rein elektrisch betriebene Stadtauto 5.200 Euro weniger – egal für welches Modell. Die Aktion läuft noch bis zum 30. September.

Nissan Leaf ab 18.590 Euro

Der günstigste Nissan Leaf in der Ausstattungslinie "Visia" ist bereits ab 18.590 Euro zu haben. Einen kleinen Haken gibt es allerdings: Wie bei anderen Herstellern auch muss die Batterie gemietet werden – beim Leaf fallen monatliche Kosten in Höhe von 79 Euro an.

Wer den Leaf nicht kaufen möchte, kann von einem neuen Angebot der Nissan Bank Gebrauch machen und den Wagen bei einer Anzahlung von 3.188 Euro sowie einer Vertragslaufzeit von 48 Monaten für 99 Euro monatlich leasen. Hinzu kommt dann noch die Mietgebühr für die Batterie.

200 Kilometer Reichweite

Der Nissan Leaf wird von einem 109 PS (80 kW) starken Elektromotor angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 144 km/h, die Reichweite beträgt bis zu 200 Kilometer – dann muss der Kompaktwagen an die Steckdose. Die komplette Aufladung dauert fünf bis sechs Stunden.

Weitere Themen
Nissan Leaf zum Schnäppchenpreis: Nissan senkt Preise für sein Elektroauto