Der VW Prototyp Gen.E schlägt derzeit große Wellen im Netz. Eigentlich wollte die VW-Forschung auf dem Future Mobility Day in Ehra-Lessin über ihren kommenden Beitrag zur E-Mobilität informieren, doch das Veranschaulichungsfahrzeug warf eine viel interessantere Frage auf: Steht hier der neue Golf 8?

Auf dem Future Mobility Day in Ehra-Lessin hat VW unter anderem einen autonomen Laderoboter für Elektroautos vorgestellt, doch die Aufmerksamkeit richtete sich auf das Fahrzeug, das der Veranschaulichung dienen sollte. Heimlich still und leise hatten die Wolfsburger nämlich ein Concept Car mitgebracht, das bis dahin komplett unbekannt war - der VW Gen.E. Offiziell handelt es sich bei dem optisch scheinbar serienreifen Auto nur um ein Testfahrzeug, das vollelektrisch und autonom unterwegs sein und bis zu 400 Kilometer zurücklegen können soll. Doch steckt vielleicht nicht doch mehr dahinter?

Hier steht nicht der neue VW Golf 8

Im Netz kam schnell die Frage auf, ob hier nicht der neue VW Golf 8 steht. Doch wer genauer hinguckt, der wird schnell enttäuscht. Die Abmessungen sind schon auf den ersten Blick viel zu klein für einen Bestseller in der Kompaktklasse. Die Größe spricht eher für einen Ableger des VW Polo. Hinzukommt, dass es sich beim VW Gen.E um einen Dreitürer handelt, der Golf ist jedoch ein Fünftürer. Weiter ist VW nicht dafür bekannt, eine scheinbar so wichtige Weltneuheit ganz nebenbei zu präsentieren.

Fakt ist allerdings auch, dass der Gen.E nichts mit den bereits vorgestellten neuen I.D. Modellen gemeinsam hat. Mit dem I.D. Concept, dem I.D. Buzz und dem I.D. Crozz steht bereits eine ganze Modell-Familie in den Startlöchern, um in Zukunft das Thema E-Mobilität im VW-Konzern angemessen zu repräsentieren.

VW Gen.E mit spannendem Design

Was es nun genau mit dem VW Gen.E auf sich hat, bleibt wohl abzuwarten. Das Design macht allerdings Lust auf mehr. Der Gen.E steht mit seiner kantigen Karosserieform, den extrem kurzen Überhängen, weit ausgestellten Radläufen und der niedrigen Fensterlinie sehr knackig da. Auch der schmale Kühlergrill, die ebenso schmalen LED-Scheinwerfer und das LED-Leuchtband am Heck können sich sehen lassen.

Im Gegensatz zu den etwas pummeliger wirkenden I.D. Studien bleibt also die Frage, ob hier nicht doch weitaus mehr zu sehen ist, als nur ein reines Forschungsfahrzeug und ob sich das eine oder andere Designdetail schlussendlich am kommenden Golf 8 oder zumindest am nächsten Polo wiederfinden lässt.

Weitere Themen
VW Prototyp Gen.E gezeigt: Steht hier ein Ausblick auf den neuen Golf 8?