Auf der IAA steht ein elektrischer Kleinwagen, der so manch protzigem SUV die Show stehlen könnte: Das Honda Urban EV Concept wirkt auf den ersten Blick wie die Rückkehr des VW Golf aus den 1970er Jahren. Doch unter der schicken Retro-Hülle steckt modernste Technik.

Auch Honda steckt mitten im Veränderungsprozess vom klassischen Verbrennungs- hin zum Elektromotor als Antriebsquelle für das Auto der Zukunft. Bereits im März auf dem Genfer Autosalon machte der japanische Hersteller klar, worauf der Konzern abzielt: Bis 2025 sollen zwei Drittel der Fahrzeugverkäufe in Europa aus Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeugen bestehen. Doch mit einem Showcar wie dem Honda Urban EV Concept hat wohl niemand so richtig gerechnet.

Honda Urban EV Concept macht Lust auf das elektrische Stadtmobil

Die knuffige, kantige Erscheinung des Autos erinnert an einen Mix aus einem alten, tiefergelegten VW Golf I und dem ersten Honda Civic aus den 1970er Jahren – nur eben ziemlich cool abgemischt. Breit und flach steht das Auto auf dem Messestand: Die Überhänge sind kurz, die großen Speichenfelgen tief in die Radkästen geduckt. Die Scheinwerfer sind als LED-Ringe mit zwei Querbalken ausgeführt. Dort wo normalerweise der Kühlergrill zu finden ist, prangt ein breites Display, das neben dem Honda-Logo auch andere Informationen (etwa den Ladezustand des Akkus) anzeigen kann. Am Heck schließt die Studie mit eckigen LED-Rücklichtern und stark angeschrägter Heckscheibe ab.

Die filigranen A- und B-Säulen passen gut zum Charakter des Autos und erhöhen dessen Übersichtlichkeit. Schnörkel oder überflüssige Lichtkanten findet man an der nur 3,90 Meter langen Karosserie nicht. Ins Auge fällt dafür das Display mit Ladebalken im hinteren Bereich der Seitenschweller sowie die kleinen Kameraelemente in den vorderen Kotflügeln – sie ersetzen die klassischen Außenspiegel. Das Ladekabel für die Batterie sitzt unter einer eigenen, dunkel abgesetzten Klappe auf der Fronthaube.

Platz für vier Personen im stylishen Innenraum

Eintritt gewährt der Mini-Honda über zwei hinten angeschlagene Coupé-Türen. Zwei durchgehende Sitzbänke mit Holzarmlehnen und grauem Stoffbezug im Vintage-Look sollen für bis zu vier Personen ausgelegt sein. Das Armaturenbrett besteht aus einer durchgehenden Holzleiste und einem sehr breiten Display. Abgesehen von den Lenkstockhebeln am Lenkrad mit poliertem Alu-Einsatz finden sich keine Knöpfe oder Schalter im Cockpit. Futuristisch wirken die zusätzlichen Screens in den Türtafeln. Technische Daten, insbesondere zum Elektroantrieb des Honda Urban EV Concept, liegen noch nicht vor. Medienberichten zufolge soll der elektrische Knirps so oder so ähnlich bereits 2019 in Europa auf den Markt kommen.

Weitere Themen
Honda Urban EV Concept: Elektrischer Cityflitzer mit schicker Retro-Optik