Hyundai zeigt mit der Zombie Survival Machine auf der New Yorker Comic-Con einen "tödlichen" Hyundai Santa Fe. Das Design des "Killer-SUVs" wurde von einem Fan in Anlehnung an die Erfolgsserie "The Walking Dead" entworfen.

Zombies haben es heutzutage immer schwerer, eine echte Apokalypse auszulösen - Autohersteller wie Hyundai haben sich inzwischen bestens auf die lebenden Untoten eingestellt. Der neuste Beweis: die Zombie Survival Machine auf Basis des Hyundai Santa Fe. Noch ist das radikal modifizierte SUV ein Designkonzept eines Fans. Hyundai wird den rollenden Zombie-Killer allerdings gemeinsam mit der US-Tuningschmiede Galpin Auto Sports anlässlich der Comic-Con in New York tatsächlich umsetzen.

Zahlreiche Waffen an Bord

Um die Zombies endgültig zur Strecke bringen zu können, soll der Hyundai Santa Fe über zahlreiche Waffen verfügen - darunter drei Maschinengewehre, eine automatische Armbrust sowie Messerklingen an der Front, den Felgen und den Türen. Die Karosserie soll darüber hinaus mit einer Aluminium-Rüstung ausgestattet, die Fenster mit einem Draht aus Rasiermessern geschützt sein. So ausgerüstet haben die Zombies nicht den Hauch einer Chance, sich an den Insassen zu vergreifen.

Zombie Survival Machine als Promotion-Gag

Das Concept-Car ist bereits das zweite Fahrzeug seiner Art. Um die Marke Hyundai in den USA populärer zu machen, tat sich der japanische Hersteller mit dem Schöpfer der ungemein erfolgreichen Zombie-Serie "The Walking Dead", Robert Kirkman, zusammen, um ein Hyundai Elantra Coupé für die ultimative Apokalypse vorzubereiten. Die erste Zombie Survial Machine feierte 2012 im Sommer auf der Comic-Con in San Diego Premiere.

Weitere Themen
Zombie Survival Machine: Radikal umgebauter Hyundai Santa Fe