Mit dem robusten Dacia Duster Détour Concept stellt Renault eine Rallye-inspirierte Studie auf der Johannesburg International Motor Show 2013 vor, die am heutigen Freitag ihre Türen öffnet. Doch nicht nur bei der Rallye Dakar bedienten sich die Designer für Anleihen. Auch aus den Filmen "Mad Max" und "Terminator" bezogen sie ihre Inspiration.

Nur auf den ersten Blick mag überraschen, dass das Dacia Duster Détour Concept im südafrikanischen Johannesburg debütiert. Allerdings werden die Fahrzeuge der Marke dort direkt von Renault verkauft, sodass ihnen kein Billig-Image anhaftet wie hierzulande. Darüber hinaus bietet der Wüstenkontinent vermutlich das passendere Ambiente für das von der Rallye Dakar inspirierte Concept Car.

Robuste Optik und mehr Bodenfreiheit

Das Dacia Duster Détour Concept präsentiert sich mit einer abenteuerlustigen Zweifarblackierung in "Pearl Yellow" und "Matt Grey", der wahrscheinlich auch der eine oder andere Sandsturm nichts anhaben dürfte. Ergänzt wird diese von einem ebenfalls zweifarbigen "Duster"-Logo, und auch die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen der Studie kommen mit grauen und gelben Akzenten daher.

Für die Offroad- und Rallye-Tauglichkeit des Duster-Ablegers sorgen darüber hinaus eine modifizierte Front, die erhöhte Bodenfreiheit sowie zwei Zusatzscheinwerfer auf dem Dach. Ob die Fans von "Mad Max" und "Terminator" aber auch in den echten Genuss des Dacia Duster Détour kommen könnten, dieser also in Serie gefertigt wird, ließ Renault noch offen.

Weitere Themen
Dacia Duster Détour: Rallye-inspirierte Offroad-Studie debütiert in Johannesburg