Neue Technik, altes Design: Das BMW CS Vintage Concept stellt eine Hommage an das BMW-Design der 60er Jahre dar - insbesondere an das E9 Coupé von 1968 und den 2000 CS von 1965. Schade, dass es sich beim aufregenden Concept Car von Autoenthusiast und Industriedesigner David Obendorfer bislang nur um digitale Entwürfe handelt.

Dass sich Moderne und Althergebrachtes gut miteinander vertragen, das stellt der Designer David Obendorfer mit seinem aufregenden BMW CS Vintage Concept unter Beweis. Basis für die Entwürfe bildete die aktuelle 6er-Baureihe des bayrischen Automobilbauers. Das Styling der Studie orientiert sich aber vielmehr an dem Design der 60er Jahre. Als Vorbild fungierten die BMW E9-Serie von 1968 und der 2000 CS von 1965 - beide vom italienischen Automobildesigner Giovanni Michelotti gestaltet.

Retro-Stilelemente und moderne Nautik-Einflüsse

David Obendorfer, ebenfalls als Designer in Italien tätig, griff viele dieser Retro-Elemente auf und verband sie nicht nur mit der modernen Technik der aktuellen BMW 6er-Baureihe, sondern ließ auch Designdetails aus der Schifffahrt in das CS Vintage Concept einfließen. Denn die Designfirma, für die er tätig ist, beschäftigt sich unter anderem mit der Gestaltung moderner Yachten.

Auch das Interieur des BMW CS Vintage Concept soll dieses gewisse retro-moderne Gefühl vermitteln. Hier treffen traditionelle Materialien wie Holz und handbesticktes Leder auf zeitgemäße Technologien wie das digitale Farbdisplay und frei konfigurierbare digitale Anzeigen. BMW-Fans bleibt nichts anderes übrig, als zu hoffen, dass der Hersteller Wind von dem aufregenden Concept Car bekommt und ebenfalls Gefallen daran findet.

Weitere Themen
Retro-Schick im Stile der 60er Jahre: Das BMW CS Vintage Concept