Mit einer echten Hammer-Studie macht VW sich und allen Fans ein besonderes Geschenk zum 40. Geburtstag seines Bestsellers: Auf der Auto China 2014 in Peking (21. bis 29. April) zeigen die Wolfsburger den Golf R400. Die Leistung des kompakten Renners steckt schon im Namen.

400 PS leistet die Studie, die VW in Peking präsentieren wird. Ein echter China-Kracher! Seine Leistung bezieht der Golf R400 aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Motor, der auch schon in den anderen sportlichen Versionen des Wolfsburger Kompaktwagens zum Einsatz kommt. Im gerade erst vorgestellten Golf R bringt das Aggregat immerhin 300 PS auf die Räder. Für die China-Studie haben die Ingenieure noch einmal etwas mehr rausgekitzelt. Das maximale Drehmoment wird mit 450 Nm angegeben, den Sprint auf Tempo 100 legt der Golf R400 in 3,9 Sekunden zurück.

Rassiger Luxus im Innenraum

Echte Fotos gibt es bislang noch nicht von der neuen Golf-Granate. Aber schon auf den Entwürfen ist zu erkennen, wohin die Reise optisch geht. Der Golf R400 rollt auf 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 235/35er-Reifen. Die Kotflügel wurden im Vergleich zum Golf R um jeweils zwei Zentimeter verbreitert. Kühler und Lufteinlässe an der Front lassen den China-Kracher mächtig gefährlich aussehen.

Im Innenraum des Allrad-Sportlers setzt VW auf rassigen Luxus. In den Rennsport-Schalensitzen sind Kopfstützen und Gurtführungen integriert. Alcantara und Leder sollen den Passagieren die Fahrten so angenehm wie möglich machen. Gelbe Nähte setzen sich optisch von der Inneneinrichtung ab. Zum Preis hat sich VW bislang genauso wenig geäußert wie zu einer möglichen Serienproduktion.

Weitere Themen
Golf-Granate: VW zeigt 400 PS starken Golf R400 auf der Auto China 2014