VW sorgt derzeit mit der Studie Golf R 400 auf der Auto China 2014 in Peking für mächtig Aufsehen. Der Kompaktsportler bringt satte 400 PS auf den Asphalt. Die größte Überraschung: Der Über-Golf soll einem Medienbericht zufolge bald serienmäßig vom Band rollen.

Der abgefahrene VW Golf R 400 ist sicherlich eines der Highlights auf der Auto China 2014 (noch bis zum 29. April). Bei der Studie kitzelt Volkswagen beeindruckende 400 PS aus einem Zweiliter-Aggregat und setzt somit eine neue Bestmarke im Segment der Kompaktsportwagen. Da kann selbst die von AMG aufgebrezelte Mercedes A-Klasse (360 PS) nicht mehr mithalten.

Noch ist der Wolfsburger ein Konzeptfahrzeug. Laut "Car and Driver" soll der Wolfsburger jedoch den Sprung in die Serienproduktion schaffen. Das bestätigte angeblich der VW-Vorstand Heinz-Jakob Neußer in einem Gespräch. Weitere Infos bleibt das Fachportal allerdings schuldig. Wünschenswert wäre eine serienmäßige Fertigung allemal.

Flotte Fahrwerte

In nur 3,9 Sekunden beschleunigt der verbaute 2.0 TSI den rund 1.490 Kilogramm schweren Golf auf Tempo 100 - auch dank Allradantrieb und einem maximalen Drehmoment von 450 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt automatisch oder manuell per Schalthebel oder -paddles über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Erst bei 280 km/h ist Schluss mit lustig.

Auch optisch ist der VW Golf R 400 auf Krawall gebürstet. Unter anderem verweisen ausgestellte Kotflügel in Anlehnung an den legendären Rallye-Golf G60 sowie zahlreiche Exterieurteile aus Sichtcarbon auf die Power unter der Haube.

Weitere Themen
Angeblich bestätigt: VW Golf R mit 400 PS soll tatsächlich in Serie gehen