Ist das der nächste Elektro-Supersportwagen? Die finnische Manufaktur Toroidion zeigt auf der Luxusmesse "Top Marques" in Monaco ihre Studie 1MW mit einer maximalen Leistung von 1.360 PS.

Auf den ersten Blick wirkt der Toroidion 1MW nicht wie ein Supercar, sondern eher wie ein Edel-Sportwagen im Retro-Look. Die lang gezogene Frontpartie mit den flachen eingelassenen Scheinwerfern erinnert an den legendären Lamborghini Miura. Riesige Flügeltüren geben den Eintritt in den Innenraum frei, das Heck endet in einem kleinen Bürzel. Besonders auffällig: Die stromlinienförmige Elektro-Flunder scheint komplett ohne Spoiler, Flügel und Diffusor auszukommen.

Elektroantrieb mit bis zu 1.000 Kilowatt

Beim Antrieb soll der Toroidion 1MW ausschließlich auf Elektro-Power setzen. Laut Hersteller soll der E-Motor in verschiedenen Leistungsstufen abrufbar sein und bis zu 1.000 Kilowatt - also sagenhafte 1.360 PS - leisten. Damit würde sich Toroidion auf einen Schlag in eine Liga mit den Supersportwagen von Koenigsegg und Co. katapultieren. Genau Fahrwerte haben die Finnen bisher aber nicht bekannt gegeben.

Hinter Toroidion steckt der Finna Pasi Pennanen, der jahrelang in der Automobilindustrie gearbeitet hat. 2011 gründete er in Finnland seine Firma mit dem Ziel, einen Elektroantrieb zu entwickeln, der für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans taugen würde. Mit dem Toroidion 1MW ist zumindest auf dem Papier der erste Schritt getan.

Weitere Themen
Toroidion 1MW: Koenigsegg-Konkurrenz? Neues finnisches Supercar sorgt für Furore