Renault hat im Rahmen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans die Konzeptstudie Alpine Celebration vorgestellt. Anlass ist das 60-jährige Jubiläum des legendären Renault Alpine.

Schritt für Schritt zeigt Renault, wie die Neuauflage des Kult-Sportwagens Renault Alpine aussehen wird. 2016 soll der neue Sportwagen auf den Markt kommen. Im Rahmen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans haben die Franzosen jetzt die Mittelmotor-Sportwagenstudie Alpine Celebration vorgestellt - ein seriennahes Konzeptfahrzeug, dass die ursprünglichen Designmerkmale des Ur-Alpine neu interpretiert.

Fließende Formen und Retro-Design

Wie schon beim ursprünglichen Alpine zeigt auch die Studie Alpine Celebration die klassischen Doppelscheinwerfer in der Frontpartie, zeitgemäß mit LED-Technik. Die verdeckten Zusatzscheinwerfer sind ein Zeugnis an die Rallye-Wurzeln des Alpine. Das gesamte Profil des Showcars wirkt mit der flachen Silhouette, der v-förmigen Motorhaube, dem kurzen Heck und dem dezenten Spoilerwerk extrem dynamisch. Spoiler, Seitenschweller, Spiegel und Heckdiffusor sind aus edlem Sicht-Carbon gefertigt.

Zum Antrieb hat Renault keine Angaben gemacht. Fest steht allerdings, dass der neue Alpine von einem Nissan-Motor mit voraussichtlich 240 bis 270 PS befeuert werden soll, wenn er 2016 den Weg zum Händler findet. Der Preis für den neuen Alpine könnte zwischen 35.000 und 50.000 Euro liegen. Die Studie Renault Alpine Celebration gibt jetzt jedenfalls schon einen sehr stilvollen Vorgeschmack auf die Serienversion.

Weitere Themen
Alpine Celebration: Konzeptstudie der neuen Renault-Flunder feiert Weltpremiere