Das italienische Designstudio Torino Design hat gemeinsam mit ATS einen neuen Hybrid-Supersportwagen vorgestellt: den ATS Wild Twelve. Präsentiert wurde die 860 PS starke Öko-Flunder auf der Auto Show Turin.

Das Design des futuristischen Hybridsportwagens ATS Wild Twelve von Torino Design und ATS folgt in den Grundzügen dem klassischen Muster der aktuellen Mittelmotor-Boliden à la Koenigsegg und Co. Die flache Silhouette startet in der Frontpartie in einem überdimensionalen Kühlergrill, der die Hauptscheinwerfer und zwei Zusatzscheinwerfer im Rosetten-Design beherbergt. Das Heck endet in einer famosen Abrisskante, wobei die Glaskuppel, die den Motor verbirgt, direkt in einen riesigen ovalen Endtopf übergeht - Jet-Design vom Feinsten.

ATS Wild Twelve in limitierter Auflage

Angefeuert wird der ATS Wild Twelve von Torino Design von einem Plug-in-Hybrid-Antrieb bestehend aus einem 3,8 Liter großen V12-Biturbo und zwei Elektromotoren. Zusammen sollen so stolze 860 PS und 920 Newtonmeter maximales Drehmoment mobilisiert werden. Von 0 auf 100 km/h soll der Italiener lediglich 2,6 Sekunden benötigen und in der Spitze gar 390 Stundenkilometer erreichen. Gemeinsam mit dem sequentiellen Schaltgetriebe und einem permanenten Allradantrieb muss sich das Designerstück so vor keinem anderen Hypercar verstecken. Durch den großzügigen Einsatz von Carbon bei der Karosseriekonstruktion kommt der Hybrid-Sportwagen außerdem auf ein Leergewicht von lediglich 1.450 Kilogramm.

Ob diese beeindruckenden Zahlen tatsächlich auch in der Realität umgesetzt werden können, wird sich zeigen. Torino Design hat jedenfalls bestätigt, den ATS Wild Twelve in einer limitierten Stückzahl von 30 Exemplaren bauen zu wollen. Einen Preis haben die Italiener für ihren Supersportwagen noch nicht genannt.

Weitere Themen
ATS Wild Twelve Concept: Torino Design zeigt 860 PS starken Hybridsportwagen