Mit dem Lexus RC F GT Concept präsentiert die japanische Toyota-Tochter einen radikalen Sportwagen, mit dem in diesem Jahr der "Pikes Peak" erklommen werden soll.

Der "Pikes Peak International Hill Climb" ist das legendärste Bergrennen der Welt. Bereits seit 1916 findet das "Rennen zu den Wolken" in den Rocky Mountains im Colorado statt. Lexus hat für diesen Anlass seine radikale Sportwagen-Studie Lexus RC F GT Concept vorgestellt, mit der die Japaner am 28. Juni zum Angriff auf den Gipfel blasen wollen.

Mit 470 PS dem Himmel entgegen

Im Vergleich zur straßenzugelassenen Serienversion ist das Lexus RC F GT Concept rund 360 Kilogramm leichter. Die Gewichtsersparnis wird über diverse Carbon-Modifikationen, unter anderem am Dach, erreicht. Angetrieben wird die Rennschüssel von einem 5,0 Liter großen, rund 470 PS starken V8-Motor, der über eine 8-Gang-Automatik mit Schaltwippen gezügelt wird. Motor und Getriebe sind identisch zum Straßenmodell. Genaue Fahrleistungen hat Lexus noch nicht genannt.

Optisch erinnert das Lexus RC F GT Concept an die Rennwagen-Studie Lexus LF-LC GT "Vision Gran Turismo", die für das Computer-Rennspiel Gran Turismo 6 entworfen wurde. Spezielle Flügel an der Frontachse, ein mächtiger Diffusor und ein großer Heckflügel am Bug sollen den Boliden in den Kurven am "Pikes Peak" auf Kurs halten. Ein Überrollkäfig im Innenraum schützt Rennfahrer Justin Bell, der mit dem Lexus RC F GT Concept in der "Time Attack Class" antreten wird.

Weitere Themen
Lexus RC F GT Concept: Sportwagen-Studie beim legendären Bergrennen Pikes Peak