Der italienische Designer Alessandro Masera hat sich daran gewagt ein schickes SUV für Alfa Romeo zu zeichnen. Beim Anblick des Concept Cars D-SUV bleibt nur zu hoffen, dass die Italiener auf die Studie aufmerksam werden.

Was Alfa Romeo derzeit fehlt, um im internationalen Vergleich mit anderen Autobauern mitzuhalten? Ein SUV! Seit Monaten halten sich hartnäckige Gerüchte, dass die Italiener bereits 2016 mit einem Kompakt-SUV um die Ecke kommen, das im Revier von VW Tiguan, BMW X3, Audi Q5 und Mercedes GLC wildern soll. Offiziell bestätigt hat Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne das Projekt allerdings noch nicht. Der italienische Designer Alessandro Masera hat nun ein beeindruckendes Concept-SUV gezeichnet, mit dem Alfa Romeo besser wohl kaum fahren könnte.

Bella Macchina Alfa Romeo D-SUV

Optisch orientiert sich das D-SUV Concept an der kürzlich vorgestellten neuen Mittelklasse-Limousine Giulia QV. Die kompakte Silhouette und die muskulösen Proportionen erinnern ein bisschen an das neue Briten-SUV Jaguar F-Pace - nur italienischer und graziler. Wie der Autoblog "Autoevolution" berichtet, könnte das Alfa-SUV bereits auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2016 debütieren. Was den Antrieb angeht wäre ein Mix aus Vier- und Sechszylindern mit einem Leistungsspektrum zwischen 135 und 340 PS denkbar.

Beim Blick auf die aktuelle Modellpalette von Alfa Romeo könnte das D-SUV von Alessandro Masera sicherlich helfen die Absatzzahlen anzukurbeln. Derzeit steht neben dem Edel-Sportwagen 4C, der Kompakt-Limousine Giulietta und dem Kleinwagen Mito, ab 2016 lediglich die bereits erwähnte neue Mittelklasse-Limousine Giulia im Angebot.

Weitere Themen
Schicke SUV-Studie für Alfa Romeo: Das D-SUV von Designer Alessandro Masera