Nissan wird auf der 44. Tokyo Motor Show (ab 30. Oktober 2015) einen neuen Boliden für die Rennsimulation Gran Turismo vorstellen. Der Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo könnte allerdings einen Ausblick auf die Neuauflage des Supersportlers GT-R geben.

Bereits 2014 stellte Nissan das Konzeptauto für die PlayStation vor. Doch die jetzt präsentierte Überarbeitung des nun rot lackierten Renners kommt noch brutaler: Das extrem kantige Design mit dem sehr niedrig bauenden Dach weist bereits einige Elemente auf, die man von aktuellen Nissan-Fahrzeugen kennt, darunter beispielsweise der Kühlergrill.

Neuer GT-R bereits 2018?

Welche Features des Concept 2020 wirklich in die Serie übernommen werden, bleibt abzuwarten. Gegenüber dem australischen Auto Blog "caradvice" hat Nissan zunächst eine Weiterentwicklung des aktuellen GT-R in Aussicht gestellt: Der Hersteller sehe noch weiteres Potenzial im derzeitigen Sportwagen der Marke. 2018 soll "Godzilla" nochmals technisch verfeinert werden, um deutschen und italienischen Sportwagen erneut das Fürchten zu lehren.

Zu einem gänzlich neuen Modell könnte es dann – wie der Name der Studie bereits andeutet – also erst 2020 kommen. Der japanische Bolide könnte dann sogar ein Hybridfahrzeug werden. Preislich würde der Nippon-Renner bestimmt einen Sprung machen. Das aktuelle Modell ist ab 96.900 Euro erhältlich.

Weitere Themen
Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo: Erster Ausblick auf den nächsten GT-R?