BMW stellt auf der Auto Guangzhou 2015 das Concept Compact Sedan vor, eine bereits serienreif wirkende Limousine, die offensichtlich auf der Basis des 1er aufgebaut ist. Ist das die Sportlimo, auf die viele Fans der Marke gewartet haben?

Im Segment der Limousinen auf Kompakt-Basis hatten die Münchner bisher noch nichts vorzuweisen – aber das soll sich nun ändern: Das Concept Compact Sedan mit vier Türen und markentypischer Limo-Silhouette soll Dynamik ins Segment bringen. Daran lässt auch das frisch wirkende Design keine Zweifel: kurze Überhänge, lange Motorhaube und ein sportliches Heck mit markantem Kofferraumdeckel und deutlicher Abrisskante.

Top-Ausstattung in der Studie

Das Concept-Car kommt wie gewohnt mit einer ganzen Reihe Ausstattungen daher: Voll-LED-Scheinwerfer mit der aktuellen Lichtgrafik gehören ebenso dazu wie ein Head-up-Display, ein Panoramadach und berührungsempfindliche Türöffner. Letztere werden es wie die scharf gezeichneten Außenspiegel wohl nicht bis in die Serie schaffen.

Nur auf dem chinesischen Markt?

BMW betont, dass sie großes Potenzial des kompakten Stufenheckmodells vor allem auf dem chinesischen Markt sehen. Ob die Marke mit der Doppelniere dieses Segment allerdings in Europa gänzlich der Konkurrenz in Form von Mercedes CLA (ab 29.000 Euro) und Audi A3 Limousine (ab 25.000 Euro) überlässt, dürfte allerdings ebenfalls unwahrscheinlich sein.

Das Concept Compact Sedan steht seit dem 20. November 2015 auf der Auto Guangzhou. Zu Preisen und dem genauen Starttermin äußert sich BMW bislang nicht.

Weitere Themen
BMW Concept Compact Sedan vorgestellt: Kommt so die neue 1er-Limousine?