Die Tuningexperten von Hoffy Automobiles haben mit dem Mamba GT3 Street Concept auf Basis des BMW M4 Coupé ein radikales Sportwagenkonzept geschaffen, das das Serienmodell optisch und leistungstechnisch in den Schatten stellen soll.

Beim ersten Blick auf das Mamba GT3 Street Concept erinnert kaum noch etwas an ein herkömmliches BMW M4 Coupé (F82). Hoffy Automobiles, mit Sitz in den USA, hat sich beim Design seiner Tuningversion mächtig ausgetobt. Gewaltige Kotflügel, eine völlig umgestaltete Frontpartie sowie ein riesiger Diffusor und ein brutal großer Heckflügel sorgen für eine Optik, von der selbst BMW-Fahrer bisher nicht einmal zu Träumen wagten. Kurzum: Das Mamba GT3 Street Concept macht seinem giftigen Namen alle Ehre.

Mamba GT3 mit über 700 PS

In Sachen Leistung soll der Mamba GT3 den serienmäßigen BMW M4 (F82) ebenfalls bei Weitem übertreffen. Anstelle der üblichen 431 PS sollen dem Reihensechszylinder im Tuninggeschoss bis zu 710 PS entlockt werden. Drehmoment und Drehzahl sollen um rund 10 Prozent ansteigen. Für den Sprint auf 60 Meilen pro Stunde (ca. 96 km/h) werden so nur noch 3,1 Sekunden ins Land gehen. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei über 330 km/h angesiedelt. Bei solchen Zahlen guckt der werksseitige BMW M4 in die Röhre.

Tatsächlich will Hoffy Automobiles das Mamba GT3 Street in Concept in die Realität umsetzen. Schon vor dem ersten 3-D-Modell hatte sich bereits der erste Käufer gefunden. Zum Preis gibt es bisher allerdings keine Angaben. Der Startschuss für die Kleinserie soll im Frühjahr 2016 fallen.

Weitere Themen
Mamba GT3 Street Concept: Wild gestylter Tuningbolide auf Basis des BMW M4