Warum eigentlich nicht? Bislang sperren sich die Bayern noch gegen einen höhergelegten und auf SUV getrimmten BMW 5er Cross Touring. Doch sieht man sich ein Bild von X-Tomi Design an, könnte man sich an den wilden Look des Business-Kombis gewöhnen. Wird der Offroad-5er bald bei den Händlern stehen?

Audi tut es, VW tut es, Volvo tut es schon seit Jahrzehnten. Selbst Mercedes hat sich jetzt dafür entschieden. Und BMW? Beim Premiumhersteller aus München sieht es bislang nicht danach aus, als würde sich etwas im Modellprogramm ändern. Richtig geraten: Es geht um Cross-Varianten von großen und mittelgroßen Kombimodellen. Während Cross Country, Allroad, All-Terrain und Co. schon längst eine etablierte Fangemeinde hinter sich versammeln können, gibt sich BMW nach wie vor zugeknöpft, wenn es um einen praktischen Offroad-Kombi geht. Dabei könnte ein solches Fahrzeug die neue 5er-Reihe durchaus bereichern, wie jetzt ein Entwurf von X-Tomi Design zeigt.

BMW 5er Cross Touring mit breiterer Spur und mehr Bodenfreiheit

Mit dickeren Seitenschwellern, großen Rädern und einer ordentlichen Portion Extra-Bodenfreiheit steht das Rendering des Designers sehr gut da. An der Spurweite wurde zwar nichts geändert, doch die typischen, grauen Plastikbeplankungen dürfen in dieser Klasse nicht fehlen. All diese Dinge sind natürlich klassische Zutaten, wie sie auch Audi, Mercedes und Volvo verwenden. Doch man muss zugeben: Der 5er kann sich mit dem angesagten Offroad-Gewand durchaus blicken lassen.

Da im BMW auch der Allradantrieb dank xDrive kein technisches Problem darstellt und mit der großen Motorenpalette jede Menge durchzugsstarke Aggregate verfügbar sind, wäre der Cross Touring eine naheliegende Erweiterung im BMW-Programm. Kombiniert mit einem etwas höheren Fahrwerk und einer schluckfreudigen Luftfederung könnte sich bestimmt der eine oder andere Kunde für diese Version erwärmen. Immerhin will nicht jeder auf einen X3 oder X5 umsteigen.

BMW 5er ist eines der erfolgreichsten Modelle

Im Segment der oberen Mittelklasse ist der BMW 5er hierzulande eines der erfolgreichsten Modelle. Nicht selten setzen die Bayern mehr 5er ab, als Mercedes E-Klassen verkauft. Doch seit der Einführung der E-Klasse All-Terrain ist BMW leicht ins Hintertreffen geraten. Ob der Hersteller hier wirklich nachzieht, ist noch offen. Preislich würde das Modell sicherlich etwas teurer werden als der normale Touring, der ab rund 44.000 Euro zu haben ist.

Weitere Themen
Kommt er oder kommt er nicht? So könnte der neue BMW 5er Cross Touring aussehen