Audi hat eine neue Generation seines A8 angekündigt, die technisch gesehen ohne Fahrer auskommen wird. Im Gespräch mit "Motoring" bestätigte Stefan Moser, Head of Product and Technology Communications, entsprechende Pläne des Herstellers. Audi wolle das erste Auto der Welt bauen, das autonom unterwegs ist.

Das Fahrzeug werde auf ein System vertrauen, "das immer besser ist, als Menschen es sind". Der Grund liege darin, dass die Technik weder "telefonieren, hübschen Damen hinterherschauen oder auf sonstige Ablenkungen" hereinfallen könne.

Noch mehr Technik als im Audi RS7 Piloted Driving Concept

Die Neuigkeit der autonom fahrenden Audi A8-Generation kommt nur kurz nach dem erfolgreichen Einsatz des Audi RS7 Piloted Driving Concept. Das Fahrzeug hatte am letzten Wochenende ohne Fahrer den Hockenheimring in Renngeschwindigkeit umrundet. Schon beim Concept Car war ein aufwändiges technisches System zum Einsatz gekommen. Im neuen A8 werden noch bessere Kameras, Laser und zusätzliche Sensoren zum Einsatz kommen. Laut Moser müsse ein autonomes Auto nun mal "überall funktionieren" und das nicht nur auf einer Strecke ohne Verkehr.

2017 kommt der autonome A8 auf dem Markt

Die neue Generation des Audi A8 wird voraussichtlich Ende 2016 vorgestellt und soll 2017 auf den Markt kommen. Das Design des neuen Luxusautos soll sich am Concept Car orientieren, das nächsten Monat bei der LA Auto Show 2014 vorgestellt wird.

Weitere Themen
Autonomes Fahren: Kommender Audi A8 technisch nicht mehr auf Fahrer angewiesen