Die IAA 2013 steht nicht nur im Zeichen der automobilen Neuvorstellungen. Mit HERE Auto präsentiert zum Beispiel Handyriese Nokia eine umfangreiche Connected Driving Lösung auf der Automobilmesse. Das neue Multimedia-System des Nokia-Geschäftsbereiches umfasst dynamische Navigations-, Nachrichten- sowie weitere nützliche Dienste.

Navigationslösung HERE Auto

Mit HERE Connected Driving präsentiert Nokia auf der diesjährigen IAA Frankfurt eine Navigationsplattform inklusive Vernetzung, die zukünftig als Navigationslösung in Fahrzeuge implementiert werden könnte. HERE Auto schafft dafür die Grundlage. Es handelt sich dabei um ein fest eingebautes Navigationssystem, das eine sprachgeführte Navigation in 95 Ländern mit 2D- und 3D-Kartendarstellung ermöglicht. HERE Auto ist kombinierbar mit weiteren Apps und kann so beispielsweise den Zugang zu sozialen Netzwerken herstellen oder Musik abspielen.

Live-Verkehrsdienste dank HERE Auto Cloud

Dynamisch wird Nokias Navigationslösung durch die HERE Auto Cloud. Sie aktualisiert die Karten und ruft Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie ortsbezogene Daten ab. Wer ein Elektroauto fährt, kann sich mithilfe der Auto Cloud zum Beispiel öffentliche Ladestationen in der Nähe anzeigen lassen. Aber auch freie Parkhäuser, nahegelegene Restaurants oder Spritpreise kann die Anwendung abrufen.

HERE Companion vernetzt Auto und Smartphone

Die Connected Driving Lösung von Nokia kann nicht nur im Auto genutzt werden. Denn HERE Companion ermöglicht es, Fahrzeug und Smartphone miteinander zu vernetzen. So kann eine Route beispielsweise vor Fahrtantritt auf dem Handy geplant und im Auto dann aufgerufen werden. Den Autoherstellern, die das Multimedia-System von Nokia integrieren möchten, bietet der Mobilfunkkonzern zudem weitere Dienste der HERE-Sparte an. Denkbar sind so zum Beispiel Anwendungen, die Tankfüllung oder Reifendruck des Fahrzeugs anzeigen oder dem Besitzer per "LiveSight"-Technologie mitteilen, wo er sein Auto geparkt hat.

Weitere Themen
Nokia stellt Connected Driving Lösung HERE Auto auf der IAA 2013 vor