CLA, GLA, CLS, GLK. Selbst Profis kommen angesichts der Modelloffensive von Mercedes bei den Bezeichnungen ins Straucheln. Und es geht munter weiter: Die sportliche Limousine CLA erhält einen schnittigen Kombi-Bruder namens CLA Shooting Brake. Das zeigen jetzt erste Erlkönigbilder.

Optik vom großen Bruder

Nachdem sich bereits der CLA beim Design am größeren CLS orientiert hat, gibt es auch bei dessen Ableger eine Parallele. Schon 2012 hatte Mercedes den CLS Shooting Brake präsentiert.

Der CLA Shooting Brake folgt diesem formalen Vorbild, übernimmt aber die Abmessungen der 4,63 Meter langen CLA Limousine. Von dieser erhält er auch die schmale Öffnung zwischen den Heckleuchten, die trotz großer Klappe bestehen bleibt. Vorteile dürfte die kombiähnliche Version für die Fondpassagiere bieten, sie bekommen mehr Kopffreiheit.

Auf der Suche nach Konkurrenz

Technisch wird gegenüber dem "normalen" CLA kaum etwas geändert. Das Motorenangebot reicht von 122 PS bis zu 360 PS im CLA 45 AMG. Für den Herbst 2014 kann mit der offiziellen Premiere des CLA Shooting Brake gerechnet werden. Konkurrenten gibt es fast keine, allenfalls der Seat Leon ST geht in eine ähnliche Richtung.

Weitere Themen