Zugegeben, wir sind auch drauf reingefallen: Auf den ersten flüchtigen Blick fährt hier nur ein Erlkönig des Pagani Huayra. Erst beim zweiten Hinschauen zeigt sich, dass die scheinbar wirren psychedelischen Muster auf der Tarnfolie QR-Codes sind. Die lassen sich mit einem Smartphone und einer entsprechenden App scannen. Dahinter steckt ein Link, der in diesem Beispiel auf die Pagani-Homepage und ein Video führt. In dem Clip sind zwar der beklebte Wagen und einige technische Details zu sehen, Konkretes zum Auto wird aber nicht verraten. "To be continued ..." steht am Schluss des Filmchens - Fortsetzung folgt. Bleiben wir also gespannt.

Dicke Auspuffrohre, lauter Sound

Die Flunder mit den Insektenfühler-Rückspiegeln, die unser Erlkönig-Fotograf erlegt hat, ist also Erlkönig und Werbe-Gag gleichermaßen. Interessant sind die Auspuffenden, und das nicht nur, weil sie größer als beim normalen Huayra sind. Ohrenzeugen berichten auch davon, dass der Prototyp "auffällig laut" ist. Grüne Bremssättel lassen vermuten, dass die Stopper verändert wurden, denn normalerweise wird der Huayra mit goldfarbenen Sätteln ausgeliefert.

Stärker und leichter

Was kommt da also auf uns zu? Wir vermuten ein stärkeres und vor allem leichteres Editionsmodell, denn sowas fehlt vom 2011 erschienenen Huayra noch. Vom Vorgängermodell Zonda gab es eine ganze Reihe von schärferen Derivaten. Nach oben könnte der Huayra leistungsmäßig noch Luft haben. Sein AMG-V12 powert derzeit mit 730 PS und 1.000 Newtonmeter Drehmoment. Die Hunderter-Marke knackt der Italiener nach 3,3 Sekunden, als Spitze sind 360 km/h drin. Zum Vergleich: Die letzte Auflage des Zonda hieß Revolucion und hatte 800 PS, allerdings war das maximale Drehmoment mit 730 Newtonmeter geringer.

Preis und Name sind noch nicht bekannt

Beim Huayra rechnen wir mit mindestens 760 PS und einer Sprintzeit von unter drei Sekunden. Welchen Namenszusatz das Top-Modell bekommt und was es kostet, wurde noch nicht mitgeteilt. Es ist davon auszugehen, dass der Preis die 1,06 Millionen Euro, die ein normaler Huayra kostet, ein gutes Stück übersteigt.

Weitere Themen
Pagani Huayra: Erlkönig gibt Hinweis auf ein stärkeres Editionsmodell mit Preis