Bereits seit vier Jahrzehnten baut man bei BMW die 7er-Reihe: Mit dem neuen BMW 7er Edition 40 Jahre feiern die Münchner dieses Jubiläum. In einer Auflage von nur 200 Exemplaren entsteht das Sondermodell im Werk Dingolfing, das in sämtlichen Varianten geordert werden kann.

War der erste BMW 7er aus dem Jahre 1977 (Typ E23) noch ein filigraner Oberklasse-Pkw mit Luxusqualitäten, ist der aktuelle 7er (G11) längst ein wahres Hightech-Flaggschiff mit Luxusqualitäten. Geblieben ist der Anspruch des Autobauers, in der Oberklasse einen etablierten Platz neben der S-Klasse von Mercedes oder anderen eleganten Luxuslimousinen einzunehmen. Da die Baureihe nun seit bereits 40 Jahren existiert, legt BMW das Sondermodell BMW 7er Edition 40 Jahre auf. Das Jubiläumsfahrzeug wird nur 200 Mal vom Band rollen.

BMW 7er Edition 40 Jahre: Weltpremiere auf der IAA

Um dem besonderen 7er eine passende Bühne zu bieten, präsentieren die Bayern das Modell erstmals auf der IAA 2017 in Frankfurt (14. bis 24. September 2017). Wer sich für das Editionsmodell interessiert, sollte sich schon einmal eine Liste machen, denn BMW bietet den 7er Edition 40 Jahre in allen erdenklichen Kombinationen an. So kann entweder der normale oder der lange Radstand gewählt werden, die Motorisierungen reichen vom Basistriebwerk mit sechs Zylindern über V8-Motoren bis hin zu den sanften Riesen mit zwölf Brennräumen. Auf Wunsch gibt es Allradantrieb.

Zu den exklusiven Ausstattungen des Sondermodells gehören die beiden neuen Außenlacke "Frozen Silver metallic" und "Petrol Mica metallic". Grundsätzlich verbaut sind das Aerodynamikpaket aus dem M-Regal sowie 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit einem V-Speichendesign. Um den 7er zweifelsfrei von seinen Brüdern von der Stange unterscheiden zu können, gibt es spezielle Editions-Signets auf den B-Säulen sowie den Einstiegsleisten. Einmal den Innenraum geentert, machen sich auch dort jede Menge Signets auf Kopfstützen und Armaturentafel breit. Außerdem ist der BMW 7er Edition 40 Jahre mit einer zweifarbigen Volllederausstattung und vier besonders bequemen Komfortsitzen ausgerüstet.

Preise noch nicht bekannt gegeben

Neben der umfangreichen Serienausstattung können alle weiteren Extras aus der BMW-Aufpreisliste bestellt werden. Zu den Preisen des Sondermodells will sich der Hersteller bislang noch nicht äußern. Ein serienmäßiger BMW 7er mit Basisausstattung und Einstiegsmotorisierung ist ab 87.500 Euro zu bekommen.

Weitere Themen
BMW 7er Edition 40 Jahre: Luxusgleiter kommt als limitiertes Sondermodell