Während die Polizei hierzulande häufig in Mittelklassemodellen von VW oder Mercedes unterwegs ist, dürfen Ordnungshüter rund um den Globus zum Teil in Supersportwagen Platz nehmen. Nun hat die Ariel Motor Company auch der britischen Polizei ein besonderes Geschenk gemacht: einen speziell für den Dienst ausgestatteten Atom.

Um mit Verbrechern in teuren Luxusschlitten Schritt halten zu können, setzt die Polizei in Dubai unter anderem auf einen Lamborghini Aventador, einen Audi R8 oder einen Bugatti Veyron. Und auch die Gesetzeshüter in Italien durften sich erst kürzlich über einen geschenkten Lamborghini Huracán freuen. Nun ist die britische Polizei an der Reihe: Für die "Bobbys" hat die Ariel Motor Company eine spezielle Version ihres puristischen Flitzers Atom aufgelegt. Der Atom PL kommt im bekannten blau-gelben Polizei-Trim daher und ist mit einem Blaulicht an der Spitze des Überrollbügels ausgestattet.

In nur 2,6 Sekunden auf Tempo 100

Basis für das Polizei-Unikat bildet der jüngste Ariel Atom 3.5R, ein 612 Kilogramm leichter Bolide mit Zweiliter-Turbomotor von Honda. Für den Atom PL kitzelte der Kleinserienhersteller allerdings satte 354 statt der serienmäßigen 248 PS heraus. Damit beschleunigt der puristische Roadster ohne gewöhnliche Karosserie in gerade einmal 2,6 Sekunden auf Tempo 100. Jeder Verbrecher wäre also im Nu eingeholt.

Allerdings wird der Ariel Atom PL wohl wie der Lamborghini Huracán der italienischen Polizei nur zu Werbezwecken eingesetzt. Statt auf Verbrecherjagd zu gehen, soll das Unikat seinen Dienst im Rahmen einer Kampagne für mehr Verkehrssicherheit verrichten.

Weitere Themen
Rasante Verbrecherjagden: Ariel Motor Company präsentiert Atom für die Polizei