Der Traum vom polnischen Supersportwagen wird Wirklichkeit. Der Arrinera Hussarya soll tatsächlich gebaut werden und der Konkurrenz das Leben schwer machen. Ein Preis steht angeblich auch schon fest.

In der zweiten Jahreshälfte 2015 soll die Produktion des Arrinera Hussarya beginnen. So schreibt es "The Motor Report". Demnach würde der Supersportwagen des polnischen Start-ups Arrinera Automotive vier Jahre nach seiner ersten Ankündigung und zwei Jahre nach der Präsentation des grundlegenden Designs endlich verwirklicht. Laut "The Motor Report" wird es zunächst eine auf 33 Exemplare limitierte Edition des Arrinera Hussarya geben. Jede dieser Sonderanfertigungen kostet angeblich rund 200.000 Euro. Die Basis-Version ist aber wohl bereits ab 160.000 Euro erhältlich.

Motor aus der Corvette Z06

Details zu den Fahrzeugen der Sonderedition gibt es noch nicht. Doch auch der herkömmliche Arrinera Hussarya hat es in sich. Angetrieben wird er von einem 6,2-Liter-V8-Kompressor-Motor von GM. Es ist das stärkste Aggregat, das das Unternehmen aus Detroit je in ein Auto eingebaut hat, und es kommt auch in der neuen Corvette Z06 zum Einsatz. Die Leistung beträgt 659 PS, das maximale Drehmoment 819 Nm.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der Arrinera Hussarya laut Hersteller in 3,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 340 erreicht. Die Chevrolet Corvette ist aber nur einer von vielen namhaften Konkurrenten. Auch mit Lamborghini, Porsche und Ferrari muss der polnische Supersportler um Marktanteile kämpfen.

Weitere Themen
Polnischer Supersportler: Der Arrinera Hussarya soll 160.000 Euro kosten