Robuste Skandinavier: Volvo lässt seine beiden Cross-Over-Modelle V60 Cross Country und S60 Cross Country zu den Händlern rollen. Los geht's ab 36.350 Euro.

Zuwachs in der Cross-Country-Familie: Mit dem Volvo V60 Cross Country und dem S60 Cross Country lässt der schwedische Autobauer zwei neue SUV-artige Modelle von der Leine, die sich auch für Ausflüge abseits befestigter Straßen eignen sollen. Dafür sorgen bei beiden Ausführungen eine um jeweils 65 Millimeter höhere Bodenfreiheit sowie ein Unterfahrschutz vorne und hinten. In optischer Hinsicht sollen außerdem der auffällige Frontgrill und Radhausverbreiterungen auf die SUV-Verwandtschaft verweisen.

Offroad-Kombi Volvo V60 ab 36.350 Euro

Die Offroad-Variante des Sportkombis Volvo V60 wird in der Einstiegsversion ab Werk mit einem Lederlenkrad, einem speziellen Audiosystem, einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einer teilbaren Rücksitzlehne und einem Luftqualitätssystem mit Aktivkohlefilter und automatischer Umluftschaltung ausgeliefert.

An Motoren stehen zwei Benziner und zwei Diesel zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 150 bis 245 PS abdecken. Das Einstiegsmodell steht mit mindestens 36.350 Euro in den Preislisten.

Cross-Over-Limousine Volvo S60 ab 43.840 Euro

Die Cross-Over-Limousine Volvo S60 Cross Country ist ausschließlich in der Top-Ausstattung "Summum" erhältlich und verfügt serienmäßig unter anderem über eine Metallic-Lackierung, 18 Zoll große Leichtmetallfelgen, elektrisch einstellbare Leder-Sportsitze, eine Frontscheiben- und Sitzheizung, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, sechs Airbags und die Fahrdynamikregelung ESC.

Motorseitig stehen für den Volvo S60 Cross Country ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner mit Turboaufladung und ein 2,4-Liter-Fünfzylinder-Diesel mit Allradantrieb zur Verfügung. Beide Aggregate leisten 190 PS. Das Basismodell kostet wenigstens 43.840 Euro (Benziner ohne Allrad).

Weitere Themen
Schwedenhappen für Geländeausflug: Volvo V60 Cross Country und S60 Cross Country