Der Kia Sportage, der zur beliebten Gattung der kompakten SUV gehört, geht in die vierte Generation. Premiere feiert der Bestseller auf der IAA in Frankfurt.

Hoch, kurz und trotzdem dynamisch soll er sein, der kleine Südkoreaner. Es ist bereits die vierte Generation, die Kia im September auf der IAA vorstellt: Seit 1994 hat der Hersteller das Modell bereits in Europa im Programm. Nun ist eine erste Zeichnung des sportlich proportionierten Wagens aufgetaucht, der zur beliebten Gattung der Kompakt-SUV gehört. Kia will den neuen Sportage schon nächsten Monat auf der IAA in Frankfurt vorstellen (17. bis 27. September).

Design aus Deutschland

Die gezeigte Linienführung des SUV stammt indes aus Deutschland: Unter Federführung des europäischen Designzentrums in Frankfurt ist die Außenhülle entworfen worden. Das Design zeigt das künftige Markengesicht des koreanischen Herstellers. Im Vergleich mit dem Vorgänger fällt vor allem die veränderte Front mit den höher positionierten Scheinwerfern auf. Das Markenemblem prangt nun auf der nach unten gezogenen Motorhaube.

Termine zum Verkaufsstart oder Änderungen bei der Bepreisung des Sportage hat Kia noch nicht bekannt gegeben. Der Hyundai Tucson, der sich mit dem Sportage die Plattform teilt, ist bereits auf dem Markt.

Weitere Themen
Kia Sportage auf der IAA: Erfolgreicher Kompakt-SUV erhält neues Design