Caterham legt eine Special-Edition des Seven auf: den Superlight Twenty SE. Der auf nur 40 Fahrzeuge limitierte Zweisitzer wird anlässlich des 20. Geburtstags des originalen Caterham Superlight gebaut. In 4,9 Sekunden geht der Puristen-Flitzer auf 100 km/h.

Caterham, bekannt für superleichte Renner mit möglichst wenig unnötigem Ballast, hat einen seiner berühmtesten Rennflundern der Seven-Serie, den 1,6-Liter-Seven-Superlight von 1996, neu aufgelegt: Der Superlight Twenty SE kommt mit 136 PS und einer knackigen Sechsgang-Schaltbox. Der puristische Sportwagen hat gegenüber den serienmäßigen Caterham-Fahrzeugen nochmals abgespeckt: Lediglich 498 Kilogramm soll der Twenty SE auf die Waage bringen.

Carbon und nacktes Aluminium

Möglich macht das der Materialmix des Athleten: Der Hauptteil der Karosserie besteht aus unlackiertem Aluminium. Die Kotflügel, Spoiler und die Fahrzeugnase sind hingegen aus besonders leichtem Carbon gefertigt. So gerüstet entfalten die recht wenig beeindruckend klingenden Leistungsdaten des Ford-Motors eine beachtliche Performance: In knapp fünf Sekunden soll die 100-km/h-Marke fallen. Fast 200 Sachen soll der Brite in der Spitze schaffen. Angesichts einer kaum vorhandenen Windschutzscheibe ein gewagtes Tempo.

Der auf nur 40 Exemplare limitierte Caterham Superlight Twenty SE ist ab sofort bestellbar. Für das selbst zu montierende Kit werden umgerechnet mindestens 36.735 Euro fällig, für den fahrfertigen Sportwagen verlangt der Hersteller 40.820 Euro.

Weitere Themen
Special-Edition vom Briten-Renner: Caterham Superlight Twenty SE