Der Kleinserienhersteller W Motors zeigt auf der heimischen Dubai International Motor Show 2015 sein neues Hypercar Fenyr SuperSport. Der Bolide soll mühelos die 400-km/h-Marke knacken.

Mit dem Lykan HyperSport hat W Motors bereits ein Supersportwagen mit 750 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 385 km/h auf die Beine gestellt. Sieben bis neun Exemplare wurden zum Stückpreis von rund 2,5 Millionen Euro produziert. Mit dem Fenyr SuperSport sollen diese Superlative jetzt getoppt werden. Das neue Hypercar feiert direkt vor Haustür auf der Dubai International Motor Show 2015 (10. bis 14. November) seine Premiere und soll seinen Vorgänger in allen Belangen in den Schatten stellen.

Im Fenyr SuperSport arbeiten 912 PS

Angetrieben wird der W Motors Fenyr SuperSport von einem ultra starken Sechszylinder-Boxermotor mit 4,0 Litern Hubraum vom deutschen Porsche-Tuner Ruf Automobile. Laut Hersteller soll das Triebwerk wahnwitzige 912 PS und ein maximales Drehmoment von 1.200 Newtonmetern mobilisieren. Ausgestattet mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe von Porsche soll die Wüstenflunder in 2,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und in der Spitze über 400 km/h schnell sein. Damit würde sich der Fenyr SuperSport in eine Liga mit dem Bugatti Veyron und dem Hennessey Venom GT katapultieren und selbst die Platzhirsche Ferrari FXX, McLaren P1 und Porsche 918 Spyder alt aussehen lassen.

Supersportwagen für rund drei Millionen Euro

Optisch orientiert sich der Fenyr SuperSport mit seiner Kohlefaserkarosserie und dem superleichten Aluminium-Body, die das Gewicht des Hypercars auf rund 1.300 Kilo drücken sollen, dagegen weiter an seinem Vorgänger. Die scharfkantige Karosserie des Mittelmotorsportwagens sieht furchterregend aus. Im Gegensatz zum Lykan HyperSport könnte der Nachfolger allerdings in einer größeren Kleinserie entstehen - bis zu 25 Exemplare sollen pro Jahr angedacht sein. Der Preis für den Fenyr SuperSport wird wohl aber noch happiger ausfallen: rund 3,4 Millionen Dollar - umgerechnet gut 3,1 Millionen Euro - könnten voraussichtlich für den Dubai-Hammer aufgerufen werden.

Weitere Themen
W Motors Fenyr SuperSport: Nachfolger des Lykan HyperSport feiert Premiere