Citroën verpackt mit dem neuen E-Méhari Tradition in elektronisches Gewand. Wie einst der legendäre Vorgänger ist der neue Méhari ein spaßiges Strandmobil - nur diesmal mit null Emissionen.

1968 sorgte der Citroën Méhari an den Strandpromenaden für Aufsehen. Frech und auf das Nötigste beschränkt, stahl das kleine Boulevard-Cabrio den großen Luxusschlitten die Show. Ähnlich könnte es auch mit der Neuauflage, dem Citroën E-Méhari werden. Das viersitzige Cabrio steckt voller Energie und zwar in Form eines Elektroantriebs, der sich unter der schrägen, bunten Karosserie versteckt.

Elektro-Spaßmobil für Individualisten

Citroën bezeichnet den E-Méhari selbst als "It-Car" - ein Auto, das voll im Trend liegt. Das könnte, zumindest was den Antrieb angeht, auch zutreffen. Der E-Méhari wird von einem 48 PS starken Elektromotor angetrieben. Die E-Power stellt eine 30 kWh Lithium-Metall-Polymer Batterie sicher. Die überschaubare Leistung soll für eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ausreichen und den E-Méhari mit einer Batterieladung je nach Fahrweise 100 bis 200 Kilometer vorantrieben. Damit kann der E-Méhari mit anderen Elektroautos zwar nur begrenzt mithalten, da aber auch der Strand und die Promenaden das Revier des 3,81 Meter kurzen Trendsetters sein werden, bedarf es auch nicht mehr Power im Antriebsstrang.

Der Aufladevorgang soll über eine gewöhnliche Haushaltssteckdose (10A) rund 13 Stunden dauern. Eine öffentliche Ladestation (16A) verkürzt den Vorgang auf acht Stunden.

Plastikschüssel zum Auseinandernehmen

Neben seinem Antrieb zeigt sich der Citroën E-Méhari auch bei der Karosserie äußerst praktisch. Die Kunststoffhülle ist nicht nur elastisch, was das Risiko für kleine Beulen minimiert, sondern auch keineswegs rostanfällig, was besonders praktisch ist, wenn der E-Méhari in Salzwasserregionen zum Einsatz kommt. Die leicht erhöhte Bodenfreiheit ermöglicht außerdem den problemlosen Ritt abseits der Asphaltpiste. Die offene Version verfügt über ein abnehmbares Stoffdach und herausnehmbare Scheiben.

Noch im ersten Halbjahr 2016 soll die Auslieferung des Citroën E-Méhari starten. Der Preis wird voraussichtlich zwischen 25.000 und 30.000 Euro liegen. Vorerst sei aber nur eine Kleinserie geplant.

Weitere Themen
Citroën E-Méhari: Franzosen bauen cooles Elektro-Strand-Cabrio