Mit der streng limitierten Aston Martin V8 Vantage S Blades Edition präsentieren die Briten eine besonders edle und aerodynamisch optimierte Ausführung ihres "kleinen" Sportwagens. Das Sondermodell ist in Anlehnung an das britische Stunt-Flieger-Team "The Blades" entstanden.

Aston Martin Cambridge hat ein eigenes Sondermodell entworfen, das sich optisch an den Flugzeugen der Stunt-Truppe "The Blades" mit Sitz im britischen Northampton orientiert. Die Aston Martin V8 Vantage S Blades Edition wird exklusiv vom Händler und in einer superstreng limitierten Auflage von nur fünf Exemplaren aufgelegt. Jedes Fahrzeug soll sich an einem der fünf Flugzeuge der Fliegerstaffel orientieren.

Exklusive Details der Aston Martin V8 Vantage S Blades Edition

Optisch präsentiert sich die V8 Vantage S Blades Edition in einem schicken Mattsilber mit orangefarbenen Details am Kühlergrill und den Außenspiegeln. Hinzu kommen besondere Modifikationen wie ein schwarzes Dach, ein neuer Frontsplitter und spezielle "Union Jack"- und "The Blades"-Logos außen, wie innen.

Beim Antrieb der Limited Edition bleibt dagegen alles beim Alten. Der 4,7-Liter-V8-Motor des Porsche-911-Jägers bietet dank 436 PS und 490 Newtonmeter maximalem Drehmoment ohnehin jede Menge Power. Tempo 100 liegt nach 4,8 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 305 km/h erreicht. Das Sondermodell Aston Martin V8 Vantage S Blades Edition kann wahlweise mit einem manuellen oder einem Automatikgetriebe bestellt werden. Die Abholung findet exklusiv am Fliegerhorst der "Blades" statt. Anstelle des Listenpreises von mindestens 109.021 Euro werden für die Blades Edition allerdings rund 157.500 Euro (119.950 Pfund) fällig.

Weitere Themen
Aston Martin V8 Vantage S Blades Edition: streng limitiert und besonders edel