BMW will seine Fahrzeugflotte zukünftig noch auf Nachhaltigkeit trimmen und sich auf die Produktion von Elektroautos konzentrieren: Der BMW i3 soll also einen großen Bruder bekommen, der gegen das Tesla Model S antritt.

"BMW will 2020 ein komplett neues Elektromodell auf den Markt bringen", meldet das "manager magazin". Demnach soll sich das Fahrzeug von den bisherigen reinen Elektromodellen in allen Belangen unterscheiden. Ziel sei es, mit der Elektrooffensive in diesem Segment wieder der Chef im Ring zu werden, so die Kampfansage an die gut aufgestellte Konkurrenz von Tesla. Aktuell arbeite man in der BMW-Führungsetage an einer Strategie für das Jahr 2025. Aus Insiderkreisen heißt es, das Projekt habe höchste Priorität.

BMW i5 elektrisiert ab 2021

In welche Richtung der neue Elektro-Bayer gehen soll, ist noch nicht entschieden. Die Tendenz geht laut der Wirtschaftszeitschrift zu einer Limousine oder einem edlen SUV. Vorgabe: Das rein batteriebetriebene Fahrzeug soll etwa 500 Kilometer fahren können, bevor es wieder an die Steckdose muss. Zudem soll es leichter und carbonlastiger sein als die bisherigen Modelle der BMW-Flotte und der Konkurrenz.

"auto motor sport" berichtet wiederum, das ein BMW i5 in Planung. Mit diesem wolle man ein rein elektrisch betriebenes Luxus-Crossover-Modell auf dem Markt integrieren. Die Einführung sei für 2021 geplant. Die Entscheidung für ein neues E-Modell sei auch deshalb gefallen, weil die Absatzzahlen des BMW i3 enttäuschten.

Weitere Themen
Tesla auf der Spur: BMW bringt 2020 komplett neues Elektroauto auf den Markt