Lotus präsentiert den Evora Sport 410, eine nachgeschärfte Performance-Version des erst kürzlich vorgestellten Evora 400. Mit 70 Kilogramm weniger geht es in diesem Renner richtig zur Sache.

Der Lotus Evora Sport 410 tritt mit dem bekannten 3,5 Liter großen Kompressormotor aus dem 3-Eleven an, der jedoch in seiner Leistung leicht gesteigert wurde – 410 PS entwickelt der Sechszylinder im Heck des Sportcoupés. Zusammen mit der satten Gewichtsreduktion von 70 Kilogramm, die vorrangig durch den massiven Einsatz von Karbonelementen erreicht wird, sorgt das für eine überragende Performance: Nur 4,1 Sekunden vergehen bis Tempo 100, maximal sind 300 km/h drin.

Leistungsgewicht: 3,2 Kilogramm pro PS

Für schnellere Gangwechsel wurde ein leichteres Schwungrad verbaut, das Torsion-Sperrdifferenzial soll für noch höhere Kurvengeschwindigkeiten sorgen. Derart gerüstet soll der Evora Sport 410 mit seinen schlanken 1.325 Kilogramm Leergewicht auf der hauseigenen Lotus-Teststrecke drei Sekunden schneller gewesen sein, als der bisherige Evora. Wer anstatt des manuellen Schaltgetriebes lieber schalten lassen möchte, kann auf Wunsch auch ein Automatikgetriebe ordern.

Interieur mit Alcantara und Karbon

Im Innenraum wurde ebenfalls Hand angelegt: Carbon und Alcantara dominieren den in der Serie recht spartanisch – weil gewichtsoptimiert – ausgestatteten Innenraum. Dennoch gibt es auch Infotainment und auf Wunsch eine Soundanlage in der britischen Sportflunder.

Lediglich 150 Stück sollen vom Evora Sport 410 jährlich gefertigt werden. Ab Juni 2016 geht es los. Lotus veranschlagt mindestens 106.900 Euro für den exklusiven Sportwagen.

Weitere Themen
Lotus Evora Sport 410: 300 km/h schnelles Sportcoupé speckt nochmals ab