Zur New York Auto Show peppt Mercedes-Benz seine CLA-Baureihe für das neue Modelljahr 2016 auf. CLA Coupé und CLA Shooting Brake erhalten ein paar neue, schicke Details. Außerdem folgt mit dem Mercedes-AMG CLA 45 ein Topmodell mit 381 PS.

Die CLA-Baureihe von Mercedes fällt seit jeher ein bisschen aus der Reihe. Wem die A-Klasse zu klein und spießig erscheint, die C-Klasse aber zu groß und unsportlich, findet im CLA Coupé und im coolen Kombi CLA Shooting Brake eine Alternative. Auf der New York Auto Show 2016 (25. März bis 3. April) stellen die Stuttgarter nun das frisch aufgewertete Facelift und ein neues Topmodell des CLA vor. Ab Juli dieses Jahres werden die überarbeiteten Kompaktflitzer mit insgesamt elf unterschiedlichen Motorisierungen zu den Händlern rollen.

Mercedes-Benz CLA bekommt Feinschliff

Optisch beschränkt sich das CLA-Facelift im Wesentlichen auf ein paar kleine Details. So erhalten alle Modelle einen neuen schwarzen Diamantkühlergrill und eine leicht modifizierte Frontschürze. Am Heck werden die Endrohrblenden künftig in die Heckschürze integriert. Optional stehen außerdem LED-Scheinwerfer und fünf neue Leichtmetallräder (18-Zoll) zur Auswahl. Das Interieur wird unter anderem durch neue Sitzbezüge, Zierteile und ein schlankeres, freistehendes 8-Zoll-Display aufgewertet.

Als neues Topmodell rollt ab Mitte des Jahres der Mercedes-AMG CLA 45 an. Unter der Haube arbeitet ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 381 PS und maximal 475 Newtonmeter Drehmoment: Rekord in dieser Fahrzeugklasse. Tempo 100 liegt bereits nach 4,2 Sekunden an. Außerdem erhält das Kraftpaket eine AMG-Frontschürze im neuen A-Wing-Design. Preise hat Mercedes für die überarbeiteten CLA-Modelle noch keine genannt.

Weitere Themen
Mercedes-Benz CLA und CLA Shooting Brake: Facelift für die coole Kompaktklasse