Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Aktion "Rent-A-Racer" von Autovermieter Hertz und Shelby wird der Ford Mustang als legendäre Mietwagenrakete neu aufgelegt. 533 PS sollten für äußerst sportliche Reiseverhältnisse sorgen.

Vor 50 Jahren entschlossen sich die Mietwagenfirma Hertz und Mustang-Performance-Spezialist Shelby für die legendäre "Rent-A-Racer"-Aktion, bei der Kunden einen präparierten Shelby GT350-H anmieten konnten. Ein Traum für jeden Sportwagenfan und sicherlich ein Highlight unter den Mietwagen weltweit. 2006 wurde zum 40-jährigen Jubiläum bereits eine exklusive Sonderedition des Miet-Mustang aufgelegt, weitere zehn Jahre später folgt zum großen Jubiläum 2016 eine Neuauflage auf Basis des aktuellen Ford Mustang GT350.

Schwarz-goldener Mietwagentraum: Shelby GT350-H

Exakt 140 der extrem potenten und kultigen Mietwagen sollen an ausgewählten US-Flughäfen künftig zur Anmietung bereitstehen – in den Handel soll kein einziges der Mietfahrzeuge kommen. Optisch fällt die Sonderedition durch ihre schwarze Lackierung in Kombination mit goldenen Rennstreifen und weiteren goldenen Details auf. Spezielle "Shelby GT-H"-Schriftzüge lassen keinen Zweifel mehr aufkommen, dass es sich hier um einen der wohl schnellsten Mietwagen der Welt handeln dürfte.

Unter der Haube verrichtet wie beim zivilen Pony Car ein 5,2 Liter großer V8-Kompressor seine Arbeit. Das Aggregat mobilisiert gewaltige 533 PS. Dazu kommen sportliche 19-Zoll-Felgen und ein Handlingpaket inklusive Performance-Fahrwerk. Der helle Wahnsinn an der Mietwagenstation, an denen man für gewöhnlich wohl eher einen Ford Fiesta oder Focus anmietet.

Weitere Themen
Miet-Mustang mit 533 PS: Ford legt zusammen mit Herzt den Shelby GT350-H neu auf