Mercedes stellt seinem Mid-Size-SUV GLC nun auch eine Coupé-Variante zur Seite. Das neue Mercedes GLC Coupé wird auf der New York Auto Show 2016 seine Premiere feiern und soll sich als "Sportwagen unter den SUV" einen Namen machen.

Nach dem großen GLE Coupé, mit dem Mercedes den Hauptkonkurrenten BMW X6 ins Visier genommen hat, folgt auf der New York Auto Show (25. März bis 3. April 2016) nun das GLC Coupé, das den Angriff auf den BMW X4 plant. Hinter der neuen sportlichen SUV-Variante steckt aber noch viel mehr – ein weiterer Ausbau der großen SUV-Offensive aus Stuttgart. Abgesehen vom dynamischen Design, soll das Coupé auch in Sachen Sportlichkeit neue Maßstäbe setzen, zumindest im Mid-Size-SUV-Bereich von Mercedes.

Mercedes GLC Coupé weckt den Sportsgeist

Im Vergleich zum herkömmlichen GLC zeigt sich das Coupé etwas länger (4,73 Meter) und etwas flacher (1,60 Meter), was den dynamischen Proportionen zugute kommt. Der Rest der Optik, mit Ausnahme vom Coupé-artigen Heck, ist wenig überraschend und zeigt sich betont sportlich und muskulös, ähnlich dem großen Bruder GLE Coupé. Ein Leergewicht von gut 1,7 Tonnen kann sich bei einem SUV dieses Formats allerdings sehen lassen. Womit wir auch schon beim Thema Sportlichkeit sind: Mercedes verpasst dem GLC Coupé serienmäßig ein Sportfahrwerk, eine direkte Sportlenkung, mehrere Fahrmodi (Dynamic Select) sowie seinen permanenten Allradantrieb und eine Neunstufenautomatik. Auf Wunsch kann auch eine Luftfederung (Air Body Control) bestellt werden. Die Auswahl der Felgen reicht bis 20 Zoll, eine optionale AMG-Ausstattung soll für noch mehr Dynamik sorgen.

SUV-Coupé auch als Plug-in-Hybrid-Modell verfügbar

Das neue GLC Coupé wird künftig in acht Modellvarianten erhältlich sein. Den Anfang machen im Herbst 2016 zwei Vierzylinder-Diesel mit 170 (GLC 220 d) und 204 PS (GLC 250 d) sowie ein Vierzylinder-Benziner mit 211 PS (GLC 250). Bis Ende 2016 sollen dann die weiteren Varianten folgen, darunter auch der Plug-in-Hybrid GLC 350 e Coupé mit 320 PS und einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 30 Kilometern. Als Topmodell wird das Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé mit 367 PS antreten, für das ein Sprintwert auf Tempo 100 von unter fünf Sekunden angegeben wird. Preise für das neue Mercedes GLC Coupé haben die Stuttgarter noch nicht genannt.

Weitere Themen
Mercedes-Benz GLC Coupé: Weltpremiere für das neue Sportcoupé unter den SUVs