Das schwedische Unternehmen SWECO hat zu Weihnachten eine nette Rechnung aufgestellt, wie schnell der Weihnachtsmann mit seinem Gefährt unterwegs sein muss, um weltweit alle Haushalte mit Geschenken zu beliefern.

Während die meisten Menschen Weihnachten frei haben, gibt es eine Person, für die Heiligabend der wohl stressigste Tag des Jahres sein dürfte: der Weihnachtsmann. Schließlich muss Santa Claus weltweit rund 2,5 Milliarden Haushalte besuchen, um seine zahlreichen Geschenke zu verteilen.

Interessante Rechenaufgabe zu Weihnachten

Das schwedische Unternehmen SWECO, eine Beratungsfirma für Technik und Logistik, hat zum Festtag eine ganz spezielle Rechnung aufgestellt, mit was für Geschwindigkeiten der Mann in Rot über den Globus rasen muss, um seinen anspruchsvollen Auftrag zu erfüllen.

Um die Auslieferungszeit von 24 Stunden auf 48 Stunden aufzustocken, muss sich der Weihnachtsmann zunächst entgegen der Erdrotation bewegen. Dann bleiben ihm sage und schreibe 34 Millionstel Sekunden für jeden Hausbesuch auf diesem Planeten Zeit.

Geschwindigkeit von 19.000.000 km/h nötig

Doch damit nicht genug: Der Weihnachtsmann benötigt somit ein Transportmittel, das 19.000.000 km/h schnell ist. Umgerechnet muss der fleißige Weißbärtige satte 5.900 km pro Sekunde schnell sein. Ein Schlitten oder Rentiere dürften dafür kaum ausreichen, aber auch ein solches Auto muss natürlich erst gebaut werden. Das klingt also nach einem nicht zu bewältigenden Auftrag. Bleibt zu hoffen, dass der Weihnachtsmann trotzdem seinen Job irgendwie erledigt.

Weitere Themen
2,5 Milliarden Besuche: Weihnachtsmann muss 5.800 km/h pro Sekunde schnell sein