Die Polizei in Abu Dhabi hat ein neues Pferd für die Verbrecherjagd im Stall, und zwar kein geringeres, als den extrem seltenen und 750 PS starken Supersportwagen Lykan Hypersport - Wert: über drei Millionen Euro.

Ob die Polizei mit diesem Streich den benachbarten Kollegen in Dubai einen auswischen wollte, sei dahingestellt. Klar ist, Dubai hat die größte und teuerste Polizeiwagenflotte der Welt, die nahezu ausschließlich aus edlen Luxuskarossen und sündhaft teuren Supersportwagen besteht. Mit dem Lykan Hypersport hat sich die Abu Dhabi Police jetzt allerdings ein neues Vorzeige-Einsatzfahrzeug zugelegt, bei dem selbst die Polizei aus dem Nachbarstaat blass vor Neid werden dürfte.

Drei Millionen Euro für einen Polizeiwagen

Der Lykan Hypersport wird in Beirut vom Hersteller W-Motors gebaut und ist auf exakt sieben Exemplare limitiert. Angetrieben wird der zerklüftete Supersportwagen von einem 750 PS starken 3,8-Liter-Boxermotor des deutschen Porsche-Tuners Ruf Automobile. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 385 km/h, Tempo 100 erreicht der Spitzensportler in nur 2,8 Sekunden. Entscheidet ist aber die Exklusivität. Sage und schreibe 12,845 Millionen Dirham beziehungsweise rund 3,4 Millionen US-Dollar soll das seltene Geschoss kosten - das entspricht umgerechnet unglaublichen drei Millionen Euro. Zum Vergleich: Dafür würde man drei gebrauchte Bugatti Veyron bekommen.

Der Lykan Hypersport soll aber nicht nur als reines Statussymbol auf den Straßen Abu Dhabis patrouillieren. Er soll in erster Linie für Aufmerksamkeit sorgen und junge Menschen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisieren.

Weitere Themen
Das teuerste Polizeiauto der Welt: Polizei in Abu Dhabi testet Lykan Hypersport