Aldi Süd wird vor 50 Filialen kostenlose Stromtankstellen aufstellen, an denen Besitzer von Elektroautos und E-Bikes umsonst Strom zapfen können – ein politisches Statement und genialer Werbeschachzug zugleich.

Aldi Süd fährt eine neue geniale Marketing-Idee auf, mit der der Discounter auch noch der Umwelt etwas Gutes tut. Künftig sollen unter dem Motto "Sonne tanken" bis Mitte des Jahres vor 50 Filialen Stromtankstellen entstehen, an denen Elektroautos und Elektrofahrräder kostenlos aufgeladen werden können. Mit der ungewöhnlichen Aktion zeigt der Konzern gleichzeitig, wie einfach es sein kann, die Verbreitung von Elektroautos zu fördern. Auf Subventionen vom Staat verzichtet der Konzern dabei.

Strom einfach umsonst tanken

Die Aldi-Stromtankstellen sind dabei für jedes Elektroauto nutzbar – alle gängigen Anschlusstypen wurden berücksichtigt. Die Leistung der E-Zapfsäule liegt bei 22 Kilowatt, was umgerechnet einer Reichweite von rund 80 Kilometern in 30 Minuten entspricht. Damit jeder drankommt, ist die maximale Ladezeit allerdings auf eine Stunde pro Tag und Auto begrenzt. Eine spezielle Registrierung ist nicht nötig. Die ersten kostenlosen Stromtankstellen finden sich bereits im Raum Rhein/Ruhr. In den nächsten Wochen sollen dann Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, Mülheim an der Ruhr, München und Stuttgart sowie weitere Standorte folgen.

Wie "Zeit" berichtet, kostet Aldi das Projekt rund 2,2 Millionen Euro. Darüber hinaus installiert der Discounter derzeit auf 850 Filialen und 29 Logistikzentren Fotovoltaikanlagen, die bis zu 123 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr liefern können. Aus dieser gespeicherten Sonnenenergie werden dann auch die 50 Stromtankstellen versorgt.

Aldi macht es den Politikern vor

Eine Frage stellt sich beim Elektro-Vorstoß von Aldi Süd allerdings: Wieso schafft es ein privatwirtschaftliches Unternehmen innerhalb kürzester Zeit 50 Stromtankstellen aus dem Boden zu stampfen und der deutsche Staat tut sich mit dieser Investition so schwer? Selbst E-Autohersteller Tesla hat inzwischen rund 250 Supercharger-Ladestationen an wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Deutschland platziert, an denen Tesla-Fahrer ihre Elektro-Limousinen ebenfalls kostenlos auftanken können.

Weitere Themen
Aldi verschenkt Strom für Elektroautos: Supermarktkette stellt 50 Ladesäulen auf