Wer glaubt, junge Menschen hätten keine Lust mehr aufs Autofahren, der täuscht sich. Knapp 85 Prozent aller Beschäftigten unter 30 wollen sich in den kommenden zehn Jahren ein Auto kaufen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Fahrzeuge umweltfreundlicher werden.

Über die sogenannte Generation Y wurde schon viel geschrieben. Die jungen Menschen unter 30 wüssten heute nicht so recht, wohin sie ihr beruflicher Werdegang führe und überhaupt gibt es schlichtweg zu viele Optionen auf dem Arbeitsmarkt. Anders sieht die Entscheidungsfreudigkeit anscheinend beim Thema "Auto" aus. Der Reifenhersteller Goodyear hat zusammen mit der internationalen Denkfabrik ThinkYoung mehr als 2.500 Studenten im Alter von 18 bis 30 Jahren gefragt, was sie sich in den kommenden Jahren von der Automobilindustrie wünschen würden. In diesem Rahmen gaben auch knapp 85 Prozent aller befragten Studenten an, sich bis 2025 ein eigenes Auto anschaffen zu wollen, sofern die Autos umweltfreundlicher werden (60 Prozent).

Umweltfreundlichkeit steht an erster Stelle

50 Prozent der Befragten ist es besonders wichtig, dass Autos in den kommenden Jahren deutlich weniger verbrauchen. Lediglich für 27 Prozent sind Investitionen in die öffentlichen Verkehrsmittel von Interesse, was darauf hindeute, dass das eigene Auto auch in Zukunft für junge Menschen eine zentrale Rolle spiele.

Intelligente Fahrassistenzsysteme zur Verbrauchsreduzierung sehen 24 Prozent der Studenten für besonders wichtig an. 18 Prozent erhoffen sich, dass auch die Reifenentwicklung zu einem geringeren Verbrauch beiträgt. Überraschend gering fallen dagegen die Erwartungen in Bezug auf ein intelligentes Verkehrsmanagement aus: Lediglich 17 Prozent geben dem eine besonders große Bedeutung.

Öffentliche Anreize schaffen

Generell hat die Studie gezeigt, dass das Thema Umweltfreundlichkeit bei der Generation Y einen hohen Stellenwert einnimmt. So würden fast die Hälfte (45 Prozent) der Befragten die CO2-Emissionsnormen weiter verschärfen. 36 Prozent sehen eine zusätzliche Förderung von verbrauchsarmen Autos als sinnvoll an, 34 Prozent würden es begrüßen, wenn neue Anreize für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel geschaffen werden.

Weitere Themen
Von wegen Autos sind out: Studie zeigt, was junge Autofahrer wirklich wollen