Bittere Konsequenz: Da Neuwagen immer teurer werden, erhöht sich auch der Wert gestohlener Autos. Dieser liegt durchschnittlich bei 14.650 Euro, wie die deutsche Versicherungswirtschaft (GDV) ermittelt hat.

Das eigentliche Problem, das sich daraus ergibt, wälzt sich allerdings auch die Geschädigten ab. Da viele Kaskoversicherungen im Falle eines Diebstahls nur den Wiederbeschaffungswert übernehmen, haben Autofahrer oft mit einer finanziellen Lücke zu kämpfen. Wer sich ein vergleichbares Modell wiederbeschaffen möchte, muss meist draufzahlen, oder bei der Ausstattung Abstriche zu machen.

Deutsche Hersteller besonders stark betroffen

Insbesondere Fahrzeughalter von großen deutschen Herstellern sollten auf der Hut sein. Diebe konzentrieren sich überwiegend auf Audi, BMW, Mercedes und Co., die im Jahr 2014 fast in 70 Prozent der Delikte betroffen waren. Insgesamt wurden 18.549 gestohlene Pkw registriert. Die häufigsten Diebstähle gab es in Berlin und Nordrhein-Westfalen mit 4.162 beziehungsweise 4.027 entwendeten Autos.

Polen als Ziel- und Transitland

Wie das Bundeskriminalamt (BKA) in seinem "Bundeslagebild Kfz-Kriminalität" mitteilt, treibt die Kfz-Mafia mit Vorliebe in Ostdeutschland ihr Unwesen, wo die Belastungszahlen am höchsten sind. "Grund hierfür sind die vor allem im Osten Europas gelegenen Absatzmärkte für gestohlene Kraftfahrzeuge. Polen ist als Ziel- und Transitland einer der zentralen Staaten der internationalen Kfz-Verschiebung", so das BKA, das von einer Dominanz von Banden mit litauischer und polnischer Herkunft spricht. Diese seien hoch qualifiziert, spezialisiert und würden in der Regel arbeitsteilig vorgehen.

Autos in Einzelteile zerlegt

Zwei Drittel der Täter sind jedoch deutsche Staatsangehörige, die die gestohlenen Autos wohl nicht nur ins Ausland verschieben, sondern einen großen Teil der Einzelteile verwerten. "Airbags, Navigationsgeräte Motoren, Getriebe und Karosserieteile wurden beispielsweise in Internetportalen zum Kauf angeboten", schreibt das BKA. Ein Lichtblick: Im Vergleich zum Vorjahr wurden 2014 vier Prozent weniger Autos gestohlen.

Weitere Themen
Gestohlene Autos werden immer teurer: besonders deutsche Marken betroffen