Dieser Typ kann sich auf zwei Rädern besser im Straßenverkehr fortbewegen, als mancher Autofahrer auf vier: Jagathish hält den Weltrekord im Tuk-Tuk in Schräglage fahren. Insgesamt 2,2 Kilometer fuhr der junge Mann im Juhu Aerodrome im indischen Mumbai auf zwei Reifen.

Im Alltag fährt Jagathish Autorikscha, wie die Tuk-Tuks auch genannt werden. Die in Indien beliebte Taxiart ist im dichten und chaotischen Verkehr nur etwas für echte Experten und auf Fahrten mit Jagathish scheinen Fahrgäste in besten Händen zu sein. Denn der talentierte 27-Jährige ist offenbar selbst im urbanen Dschungel unterfordert.

Tagsüber Taxifahrer, nachts Stuntman

Um im Guinnessbuch der Weltrekorde zu landen, stieg er von drei auf zwei Räder um. Damit ihm das Kunststück gelingt, musste er zunächst auf rund 80 km/h beschleunigen, um sich dann kontrolliert in Schräglage zu wuchten.

Stunts hatte er bereits als kleines Kind geübt. Damals noch auf seinem Fahrrad, mittlerweile ist er auf motorisierte Fortbewegungsmittel umgestiegen. Er erklärt, dass ihn die Übungen an manchen Tagen so sehr packen, dass er das Seitwärtsfahren bis spät in die Nacht trainiert.

Weltrekord-Vorgabe verdoppelt

Und die vielen Stunden harter Arbeit zahlten sich aus: Ursprünglich war ein Minimum von einem Kilometer vorgegeben, doch Jagathish übertraf die Vorgabe um mehr als das Doppelte. "Ich hätte nie gedacht, dass dieser Rekord möglich ist. Ich bin begeistert", jubelt er auf "guinnessworldrecords.com" über seinen Weltrekord.

Weitere Themen
Total Verrückt: Tuk-Tuk-Fahrer stellt neuen Guinness-Weltrekord