Mit dem Q7 E-tron 3.0 TDI Quattro führt Audi im Sommer 2016 das erste Plug-in-Hybrid-Modell seiner Q-Baureihe ein. Das Plus an Effizienz lassen sich die Ingolstädter allerdings einiges kosten.

Im Sommer 2016 lässt Audi in seiner Q-Baureihe die erste E-tron-Variante zum Händler rollen. Das Herzstück ist die neue Plug-in-Hybrideinheit, bestehend aus dem bekannten V6-TDI und einem Elektromotor. Dieser bringt dem SUV gut 100 PS mehr im Vergleich zum Standard-Dieselmodell. Zusammengerechnet steht im neuen Audi Q7 E-tron 3.0 TDI Quattro somit eine Systemleistung von 373 PS zur Verfügung. Das Drehmoment liegt bei 700 Newtonmetern. Während die Tempo-100-Marke bereits nach 6,2 Sekunden geknackt werden soll, geben die Ingolstädter einen Durchschnittsverbrauch nach NEFZ von nur 1,8 Liter Diesel an. Die rein elektrische Reichweite beträgt bis zu 56 Kilometer.

Audi Q7 E-tron mit üppiger Ausstattung

Abgesehen vom innovativen und effizienten Antriebskonzept verfügt der Q7 E-tron wie üblich über den Allradantrieb Quattro. Ebenfalls im Preis mit eingeschlossen sind eine Reihe beliebter Optionsausstattungen im Wert von 7.000 Euro, die im Diesel-Grundmodell zusätzlich bestellt werden müssen. Darunter fallen unter anderem LED-Scheinwerfer, die Multimediasysteme MMI Navigation Plus und MMI All-in-Touch sowie Audis Virtual Cockpit. Um die verbaute Lithium-Ionen-Batterie (17,3 kWh) wieder an der Steckdose aufzuladen, liegt dem Q7 E-tron außerdem ein Ladekabel für öffentliche Ladestationen und den häuslichen Stromanschluss bei.

Den stolzen Basispreis von 80.500 Euro für den Audi Q7 E-tron 3.0 TDI Quattro schmälert das allerdings nur wenig. Der herkömmlich angetriebene Q7 3.0 TDI Quattro mit "nur" 272 PS startet bereits bei 61.700 Euro.

Weitere Themen
Audi Q7 E-tron 3.0 TDI Quattro: Plug-in-Hybrid rollt im Sommer 2016 zum Händler