Der Höhenflug hat ein Ende. Nachdem die Spritpreise im April einen neuen Jahresrekord erreicht hatten, gehen die Kosten für Diesel und Benzin jetzt wieder leicht zurück. Der Preis für Super liegt aber nach wie vor über der 1,50-Euro-Grenze.

1,522 Euro kostete der Liter Super E10 am Dienstag durchschnittlich in Deutschland. Das teilt der ADAC mit. Für die gleiche Menge Diesel waren am Stichtag durchschnittlich 1,367 Euro fällig. Damit sinken die Spritpreise in Deutschland wieder. Mit 1,544 Euro je Liter hatten die Kosten für Super E10 Ende April ihren Höhepunkt erreicht. Diesel war bereits Mitte April mit 1,389 Euro so teuer wie nie zuvor in diesem Jahr.

Spritpreise unter Vorjahresniveau

Im Vergleich zur Vorwoche sind die Spritpreise damit noch einmal weiter gefallen. Bei der letzten Erhebung des ADAC am 6. Mai kostete ein Liter Super E10 1,534 Euro, für einen Liter Diesel mussten Autofahrer 1,376 Euro bezahlen.

Verstärkt sich der Trend, könnten die Spritpreise im Mai insgesamt günstiger sein als im Vorjahresmonat. Im Mai 2013 kostete ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,553 Euro. Diesel lag mit einem Durchschnittspreis von 1,405 Euro knapp über der 1,40-Euro-Grenze.

Weitere Themen
Autofahrer können aufatmen: Spritpreise sinken derzeit wieder