Audi lässt 2015 eine Neuauflage des Audi Quattro vom Band rollen -entgegen bisheriger Annahmen in Großserie und ohne Hybrid-Technologie.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Bislang wurde gemeinhin angenommen, dass das Audi Sport Quattro Concept, das im September auf der IAA 2013 in Frankfurt vorgestellt wurde, als Kleinserie mit Hybridmotor auf den Markt kommt. Doch wie "auto motor und sport" zu wissen glaubt, soll die Neuauflage des Ur-Quattro wesentlich massenzugänglicher sein.

Neuer Audi Quattro: Keine Hybrid-Technologie

Laut der Fachzeitschrift hat der Entwicklungschef von Audi, Ulrich Hackenberg, beschlossen, dass der neue Audi Quattro in großer Stückzahl gebaut und mit herkömmlichen Antriebsvarianten zu den Händlern rollen soll. Anstelle des 700 PS starken Hybrid-Systems der Studie komme unter anderem ein 2,5-Liter-Fünfzylinder infrage, der rund 310 PS auf den Asphalt bringt - selbstverständlich mit Allradantrieb. Denkbar seien auch weitere Leistungsstufen mit 340 und 360 PS.

Außerdem soll noch einmal Hand an das Design der Studie gelegt werden, damit die Optik des Audi Quattro noch angriffslustiger ausfällt, so "auto motor und sport" weiter. Wie bei der Studie soll jedoch an der Karbon-Aluminium-Konstruktion festgehalten werden und der Sportwagen lediglich 1.300 Kilogramm auf die Waage bringen. Der Marktstart sei für 2015 angesetzt.

Weitere Themen
Neuer Audi Quattro soll 2015 ohne Hybrid-Technik zu den Händlern rollen