Audi gibt die Preise des neuen A4-Modells bekannt. Der Mittelklasse-Primus startet bei 30.650 Euro. Die Kombiversion Avant kostet pauschal 1.850 Euro Aufpreis.

Das 30.650 Euro teure Einstiegstriebwerk ist ein 1,4 Liter großer Turbobenziner mit 150 PS. Er ist an ein manuelles Sechsganggetriebe gekoppelt. Der günstigste Diesel mit dem gleichen Getriebe steht mit 35.050 Euro in der Liste der Ingolstädter. Damit ist vor allem der Einstieg für den Dieselantrieb leistungsfähiger, aber auch teurer geworden: Der 2,0 Liter TDI mit 120 PS im Vorgänger-A4 startete bei etwas über 31.000 Euro.

Ultra-Version soll besonders sparsam sein

Erwähnenswert ist der A4 2.0 TFSI ultra. Das Modell mit besonders sparsamem Vierzylinder-Benzinmotor soll durch einige Optimierungen am Antriebsstrang laut Audi im Durchschnitt nur 4,8 Liter (Avant: 5,0) auf 100 Kilometern konsumieren, die CO2-Emission sollen bei 109 (114) Gramm pro Kilometer liegen. Sicherlich trägt auch der gute Luftwiderstandsbeiwert des neuen A4 dazu bei: Er liegt bei der Limousine bei lediglich 0,23 - laut Audi ein Klassenbestwert.

Weiterhin sind auch im neuen A4 wieder starke Sechszylindermotoren erhältlich. Zum Auslieferungsbeginn kann der 272 PS starke 3,0 Liter TDI geordert werden. Im weiteren Verlauf wird Audi wahrscheinlich auch wieder ein S-Modell auflegen. Die neuen A4-Modelle können in Deutschland ab dem 13. August bestellt werden.

Weitere Themen
Neuer Audi A4 ab sofort bestellbar: Preise nach oben angeglichen