Japanische Autohersteller kommen in Sachen Service bei Kunden inzwischen besser an als deutsche Marken. Spitzenreiter ist laut einer ADAC-Umfrage Honda, das Schlusslicht Chevrolet.

Die drei Automarken, mit deren Service Verbraucher am zufriedensten sind, stammen aus Japan. Das ergab eine Online-Umfrage des ADAC. An der Spitze steht demnach Honda, auf Platz zwei Toyota, auf Platz drei Mitsubishi. Erst auf Platz vier folgt mit BMW eine heimische Marke - im Vorjahr lag sie auf Rang zwei. Mercedes erreicht Platz sechs und steigt damit einen Platz auf. Audi verliert zwei Plätze und belegt jetzt Rang zehn.

Die japanischen Gewinner in Sachen Service legten im Vergleich zum Vorjahr teilweise deutlich zu: Spitzenreiter Honda lag 2012 noch auf Platz elf, der Zweitplatzierte, Toyota, auf Platz fünf, Mitsubishi auf Platz vier. Schlusslicht im Service-Ranking ist laut ADAC wie schon im Vorjahr Chevrolet.

Der ADAC fragte auch nach der allgemeinen Zufriedenheit mit einer Automarke. In dieser Kategorie belegt BMW wie im Vorjahr den ersten Platz, unverändert auf Platz zwei liegt Audi. Auf Rang drei folgt der Autobauer Honda, der 2012 noch Rang acht belegte. Schlusslicht in der Markenbewertung ist wie schon 2012 Fiat. Der ADAC befragte mehr als 20 000 Autobesitzer online nach ihren Erfahrungen mit den Herstellern.

Weitere Themen
Japanische Autobauer bei Service beliebter als deutsche