Spanische und britische Medien wollen neue Details zum BMW X7 erfahren haben. Das große SUV soll spätestens 2018 auf den Markt kommen und im höchsten Premium-Segment angesiedelt werden.

Bereits vor einem Jahr hat BMW angekündigt, dass in den kommenden Jahren ein weiteres, größeres SUV oberhalb des BMX X5 gebaut werden soll - spätestens 2018 soll es nun so weit sein. Mit dem BMW X7 wollen die Bayern laut Medienberichten insbesondere Range Rover das Leben schwer machen. Für die Fertigung könnte möglicherweise der gleiche Aluminium-Rahmen zum Einsatz kommen, der für das neue Rolls-Royce-SUV angekündigt wurde. Die Basis-Struktur soll dagegen von der nächsten Generation der Luxus-Limousine BMW 7er stammen.

BMW X7 ab 130.000 Euro?

Bei den Motoren wird es dagegen wohl kaum Überraschungen geben. Das Luxus-SUV wird voraussichtlich in der Basis von den gängigen Sechs- und Achtzylinder-Motoren angetrieben werden. So gut wie sicher ist außerdem eine Plug-in-Hybridvariante, wie sie bereits im BMW X5 xDrive40e verbaut wird. Ob das kommende Top-Modell des X7 auch den gewaltigen V12 der 7er-Limousine eingepflanzt bekommt, ist noch offen.

Preislich wird sich der X7 deutlich oberhalb des X5 ansiedeln. Derzeit wird mit einem Einstiegspreis von rund 130.000 Euro gerechnet. Abgesehen von der Größe soll auch das luxuriöse Interieur, das noch über dem Niveau des BMW 7ers liegen soll, den Preis rechtfertigen.

Weitere Themen
SUV-Flaggschiff: Die Gerüchteküche brodelt - BMW X7 soll spätestens 2018 kommen