Plant BMW tatsächlich den Angriff auf den Mercedes-Maybach? Anscheinend schon! Das zumindest soll BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich dem Magazin "Autonews" gegenüber bestätigt haben.

München gegen Stuttgart. BMW gegen Mercedes. Wie das Magazin "Autonews" berichtet, plant BMW eine neue Luxuslimousine, die oberhalb der 7er-Baureihe angesiedelt werden soll. Damit würden die Bayern erstmals einen Rivalen zur Mercedes-Maybach S-Klasse stellen. BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich bestätigte "Autonews": "Wie andere Mitbewerber wird auch BMW den Markt ab 150.000 Euro und darüber besetzen." Im Gegensatz zur Konkurrenz soll es sich bei dem neuen Modell aber nicht einfach nur um eine luxuriösere Variante des Siebeners mit einem längeren Radstand handeln, sondern um ein eigenständiges Modell.

Sportliche Luxuslimousine von BMW

Das neue Edel-Flaggschiff soll vielmehr die klassischen BMW-Attribute wie Sportlichkeit und Dynamik vermitteln. Dementsprechend müsse auch das Design der neuen Modellreihe ausfallen. Konzernintern ist derzeit der Rolls-Royce Ghost das erste Modell, das dem Anspruch echter Luxuskunden standhält. Dass die Lücke zwischen 7er und Ghost geschlossen werden soll, betont deshalb auch BMW-CEO Harald Krüger: "Die Luxusklasse bietet hohe Margen, deshalb werden auch wir uns hier mit einem neuen Model aufstellen." Die Diskussion um eine neue 9er-Serie von BMW wird mit diesen Aussagen abermals angeheizt. Einen Vorgeschmack hatte bereits 2014 die Studie BMW Vision Future Luxury gegeben. BMW könnte hier sicherlich wieder ansetzen.

Weitere Themen
Zwischen 7er und Rolls-Royce Ghost: BMW soll neues Luxus-Flaggschiff planen